Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Tourismus

Regionen sollen mehr kooperieren

Bis 2019 ist ein neues Konzept für das Urlaubsgeschäft im Land geplant. Minister Wolf kritisiert Kirchturmdenken.

24.11.2017
  • HANS GEORG FRANK

Mannheim. Trotz aller Erfolgsmeldungen aus dem touristischen Bereich ist der zuständige Minister Guido Wolf (CDU) unzufrieden. Selbst wenn in diesem Jahr wahrscheinlich erneut Rekordwerte bei den Übernachtungen (mehr als 52 Millionen) erreicht werden und wieder mehr außereuropäische Gäste in den Südwesten reisen, gebe es „noch sehr viele Potenziale zu heben“, sagte Wolf gestern in Mannheim bei einer Tagung des Deutschen Tourismusverbands mit mehr als 400 Teilnehmern.

Er kritisierte vor allem das ausgeprägte „Kirchturmdenken“ bei lokalen und regionalen Organisationen: „Wir müssen uns davon verabschieden, weil der Gast sich nicht an Grenzen orientiert.“ Eine bessere Zusammenarbeit sei notwendig, am Bodensee ebenso wie im Schwarzwald. Die Strukturen seien noch viel zu kleinteilig, erklärte Andreas Braun, Geschäftsführer der Tourismus Marketing Baden-Württemberg: „Im nördlichen Landesteil existieren noch viele kleine Einheiten, die müssen wir zusammenführen.“

Bis Mitte 2019 will Wolf ein neues Tourismuskonzept vorlegen, das ab Anfang 2018 mit den Akteuren erstellt werden soll. Der Ersatz für eine Handlungsanweisung aus dem Jahr 2009 werden drei Schwerpunkte haben. Mit der Digitalisierung soll es „Angebote aus einem Guss“ geben, um Urlauber „ganzheitlich zu bedienen“. Wegen der demografischen Entwicklung sollen mehr Erholungsprogramme die Interessen der unternehmungslustigen, fitten Rentner berücksichtigen. „Sie investieren Geld gerne in den Urlaub“, glaubt der Minister. Unerlässlich sei für die optimale Mobilität eine „bessere Vernetzung der unterschiedlichen Verkehrsträger“, betonte Wolf.

Er ist überzeugt, dass der Tourismus auf „das Bedürfnis nach Gemütlichkeit“ reagieren müsse. Deshalb solle in Baden-Württemberg „der Rückzug aus der hektischen Welt“ ermöglicht werden. Wolf möchte daraus sogar „ein Markenzeichen“ machen.

Andreas Braun hat „enorme infrastrukturelle Aufgaben“ zu bewältigen. Es gebe noch viele kleinere Gastgeber, die keinen eigenen Online-Auftritt hätten, weil sie diesen nicht für nötig hielten. „Aber die Stammgäste sterben ja einmal aus“, gab er zu bedenken. Mit einem Netzwerk für alle Akteure soll eine Lücke geschlossen werden: „Da können sämtliche Informationen gebündelt werden.“ Hans Georg Frank

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.11.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular