Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Riedlingen

Regionalzug erfasst und tötet zwei Kühe

Bei der Fahrt von Ulm nach Sigmaringen hat ein Regionalzug zwei Kühe erfasst und getötet.

02.12.2019

Von dpa/lsw

Riedlingen. Gemeinsam mit anderen Rindern waren die Tiere zuvor von einer Weide ausgerissen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Schließlich seien beide Rinder bei Riedlingen (Kreis Biberach) im Gleisbereich unterwegs gewesen.

Zwar leitete der Lokführer eine Schnellbremsung ein, der Zusammenprall konnte aber nicht mehr verhindert werden. Den Angaben zufolge waren die Tiere auf der Stelle tot. Reisende wurden bei dem Unfall am Freitagabend nicht verletzt. Die Polizei bezifferte den am Zug entstandenen Schaden mit etwa 25 000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Dezember 2019, 16:39 Uhr
Aktualisiert:
2. Dezember 2019, 13:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. Dezember 2019, 13:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+