Tübingen

Regionalzug besprüht: Drei Männer gesucht

Die Bundespolizei sucht Zeugen eines Vorfalls am frühen Montagmorgen.

19.04.2021

Von ST

Bundespolizei beim Hauptbahnhof in Tübingen. Symbolbild: Hans-Jörg Schweizer

Nach drei bislang unbekannten Männern fahndet die Bundespolizei. Sie wirft den Unbekannten vor, am frühen Montagmorgen einen abgestellten Regionalzug am Tübinger Stellwerk gegenüber der Paul-Horn-Arena mit Farbe besprüht zu haben. Ein Bahn-Mitarbeiter habe dies gesehen und die Polizei angerufen.

Demnach hätten die Sprayer den Zeugen aber entdeckt und seien dann hinter der Jet-Tankstelle in Richtung Europastraße / Hauptbahnhof entflohen – noch bevor die Polizei eintraf. Die Einsatzkräfte fanden die Unbekannten nicht mehr, konnten jedoch nach ihren Angaben entlang des Fluchtweges nicht näher benannte Beweismittel sicherstellen. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt. Die Bundespolizei bittet Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den Tätern machen können, sich unter Telefon 07 11 / 55 04 91 07 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
19. April 2021, 13:38 Uhr
Aktualisiert:
19. April 2021, 13:38 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. April 2021, 13:38 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App