Kreis Tübingen · Lebensmittel

Fleischindustrie und Metzgerhandwerk: Regionalität als Trumpf

Dem Corona-Skandal in der Fleischindustrie setzen Metzger wie der Entringer Harald Theurer ihre handwerklichen Strukturen entgegen.

24.06.2020

Von Uschi Hahn

Sein Arbeitstag beginnt morgens um 4.30 Uhr. Harald Theurer betreibt seine Metzgerei an der Entringer Hauptstraße in vierter Generation. Bevor die ersten Kunden in seinem Laden Fleisch und Wurst kaufen, hat der 45-Jährige oft schon den Weg zum Rottenburger Schlachthof und zurück hinter sich. Dort lässt er in der Woche acht bis zehn Schweine und ein Rind schlachten. Zerlegt und verwurstet werden d...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
24. Juni 2020, 19:27 Uhr
Aktualisiert:
24. Juni 2020, 19:27 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. Juni 2020, 19:27 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App