Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Pflegefachkräfte stärken

Regionale Zentren nach Vorbild Schwedens könnten den Ärztemangel der Zukunft ausgleichen

Auf Gesundheit und Wohlbefinden sollte nicht nur jeder selbst achten: Sie sind eine gesellschaftliche Aufgabe und gehören zur öffentlichen Daseinsvorsorge wie Bildungs- und Kultureinrichtungen, die Wasserversorgung oder die Müllabfuhr. „Lebens- und Arbeitsverhältnisse wirken sich auf das Wohlbefinden des Einzelnen aus“, sagte Peter Häußer von der Unabhängigen Patientenberatung Tübingen beim Abschlusspodium der Studium-Generale-Reihe „Public Health“ (Gesundheit in gesellschaftlicher Verantwortung) am Dienstagabend im Kupferbau.

27.07.2018

Von Dorothee Hermann

Auch die Kommunen sollten gesunde Lebensbedingungen fördern, sagte Häußer. Auch wenn sie gern auf die bundes- oder landespolitische Zuständigkeit verwiesen.Etliche Tübinger Ansätze für die Jüngsten bis zu den Älteren zählte Manfred Niewöhner auf, Leiter der städtischen Fachbereiche Bildung, Betreuung, Jugend und Sport. Die Stadtverwaltung sei „Wächter gegen soziale Ungleichheit und Chancenungerec...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Juli 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
27. Juli 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 27. Juli 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+