Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Rechtswidrig

Das Verkehrsaufkommen in Bebenhausen ist Thema dieses Leserbriefs (zur Zuschrift von Klaus Wörner vom 4. April).

10.04.2018

Von Dietmar Scholz

Der gesamte Verkehr von Waldhäuser-Ost zur K 1208 muss zwangsläufig durch die Anfang 2011 eingerichtete verkehrsberuhigte Zone in Bebenhausen fließen. Per Definition der Straßenverkehrsordnung darf eine verkehrsberuhigte Zone nur in Bereichen mit „sehr geringen Verkehr von untergeordneter Bedeutung“ eingerichtet werden. Nach Einschätzung der Stadt Tübingen wird der zusätzliche Verkehr durch den geplanten Technologiepark für Bebenhausen „vernachlässigbar gering“ sein.

Herr Wörner, lese ich in ihrem Leserbrief vom 4. April erneut, dass die verkehrsberuhigte Zone in Bebenhausen wegen zu hohen Verkehrsaufkommens rechtswidrig ist?

Zum Artikel

Erstellt:
10. April 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
10. April 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 10. April 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort:
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+