Gomaringen · Corona

Reaktion vor Ort auf Corona

Bürgermeister wünscht sich eine „grüne Zone“ für Gomaringen.

19.01.2021

Von bei

Mit Stand Dienstag gibt es eine einzige an Covid-19 erkrankte Person in Gomaringen. Selbst zum Höchststand der Erkrankungen in der Woche nach Nikolaus waren es nur 3,3 Prozent der Bevölkerung. Mit diesen Zahlen untermauert Gomaringens Bürgermeister Steffen Heß seine Forderung, in seinem Ort die Corona-Maßnahmen eher zu lockern als zu verschärfen.

Nach dem Vorbild von Australien sollte es „grüne Zonen“ geben, „in denen alle wieder ganz normal unterwegs sein können“. Die Entscheidungen zur Pandemie-Lage sollten auf Kreisebene fallen. „So würde die Verantwortung von jedem Einzelnen viel deutlicher.“ Jeder Kreis habe dann das Ziel, zu einer „grünen Zone“ zu werden.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Januar 2021, 19:56 Uhr
Aktualisiert:
19. Januar 2021, 19:56 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. Januar 2021, 19:56 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App