Nach Damaskus

Rafik Schami sprach im Stift über Syrien

Von Achim Stricker

1971 floh Rafik Schami nach politischen Repressalien aus Syrien und lebt seither in Deutschland im Exil. Am Samstag sprach er im Wilhelmstift vor 600 Zuhörern mit dem SWR-Redakteur Wolfgang Niess über die aktuelle Bürgerkriegssituation.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.