Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Räpple droht AfD-Fraktion mit Austritt
Der AfD-Abgeordnete Räpple sorgt für neue Turbulenzen in seiner Fraktion. Foto: dpa
Parteien

Räpple droht AfD-Fraktion mit Austritt

Umstrittener Abgeordneter will sich nicht länger von der eigenen Truppe sanktionieren lassen.

14.11.2017
  • ROLAND MUSCHEL

Stuttgart. Der AfD-Landtagsfraktion stehen neue Turbulenzen ins Haus: Der Abgeordnete Stefan Räpple droht seiner Fraktion mit Austritt, sollten die gegen ihn verhängten Sanktionen nicht bis Jahresende aufgehoben werden. „Ich fühle mich in der Ausübung meines Mandats durch die Fraktion sehr eingeschränkt“, beschwert sich Räpple in einer E-Mail an die Fraktionskollegen, die dieser Zeitung vorliegt. Er wolle wieder „zu gerne im Parlament sprechen und den Altparteien im Sinne unseres Volkes einheizen und die Regierung durch gezielte Provokationen vor mir hertreiben. Wenn es nicht mit euch zusammen geht, muss es nach über einem Jahr eben irgendwie alleine weiter gehen“, schreibt Räpple weiter. Er kündige schon einmal seinen „Austritt aus der Fraktion“ an, falls er bis zum Jahresende „nicht wieder mit allen meinen vor der Sanktionierung belegten Aufgaben betraut und in die Ausschüsse gesetzt“ werde. Auf Anfrage sagte der AfD-Politiker, er äußere sich nicht zu Interna.

Räpple, der im Landtag Vertreter anderer Fraktionen auch schon als „Volksverräter“ beschimpft hat, ist nach internen Streitereien von seiner Fraktion vor über einem Jahr sanktioniert und aus Ausschüssen abgezogen worden. Die AfD ist nach der Wahl 2016 mit 23 Abgeordneten in den Landtag eingezogen. Nach den Austritten des antisemitischen Abgeordneten Wolfgang Gedeon und der zur CDU gewechselten Abgeordneten Claudia Martin hat die Fraktion nur noch noch 21 Mitglieder. Dem Abgeordneten Heinrich Fiechtner droht der Ausschluss durch die Fraktionskollegen. Würde dann auch noch Räpple austreten, hätte die AfD-Fraktion nur noch 19 Mitglieder – und damit genauso viele wie die SPD. Der Status der größten Oppositionsfraktion im Landtag wäre damit dahin.

Zunächst steht am Donnerstag die Wahl eines neuen Fraktionschefs an, da der bisherige Vorsitzende Jörg Meuthen ins Europarlament wechselt. Für den Chefposten in Stuttgart gilt der bisherige Vize Bernd Gögel als Favorit, auch Fiechtner wirft seinen Hut in den Ring. Bis zu drei weitere Kollegen sollen eine Kandidatur sondieren. Roland Muschel

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.11.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular