Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden

RANDNOTIZ: Hammerwurf mit Nostalgie

So viel ist sicher: Eine Athletin der LG Eintracht Frankfurt wird im Olympiastadion besonders bejubelt werden. Nicht nur, weil sie als WM-Titelverteidigerin im Hammerwurf antritt.

20.08.2009

Betty Heidler ist berlinerischer als alle, hier 1983 geboren, aufgewachsen in Marzahn. Erst mit 14 wurde sie von ihrer besten Freundin zur Leichtathletik mitgenommen, zur Berliner LG Ost. Wenn es das allein schon wäre, wo wär die Geschichte?

Die fängt viel eher an: bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin und mit Martin Riefstahl. Er war Hochspringer, einer der olympischen Fackelträger - und ist Bettys Uropa. Darüber hinaus gibt es Großcousine Cornelia Oschkenat, geborene Riefstahl, von 1980 bis zur Wende eine der weltbesten Hürdensprinterinnen. Wer ordentlich Hammer werfen will, muss allerdings irgendwann nach Frankfurt zu Bundestrainer Michael Deyhle. Weshalb auch die beiden anderen deutschen WM-Starterinnen, Kathrin Klaas und Andrea Bunjes, von der Eintracht kommen. Betty Heidler ist seit knapp neun Jahren dort.

Trotz großer Erfolge ist es heute in der Qualifikation eine große Premiere: Sie hat noch nie im Olympiastadion geworfen. Als Martin Riefstahl hier feierlich einlief, dachte keiner im Traum dran, dass Frauen einmal Hammer werfen würden. Erst seit 1997 gehört das zum internationalen Programm. Nun ist Urenkelin Betty Weltmeisterin. Und sie will es bei ihrer Heim-WM auch bleiben. WOLFGANG SCHEERER.

RANDNOTIZ: Hammerwurf mit Nostalgie
Besonders berlinerisch: Betty Heidler von der LG Eintracht Frankfurt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.08.2009, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular