Pfronstetten

Quad-Fahrer nach Wildunfall in Lebensgefahr

Bei einem Wildunfall im Kreis Reutlingen hat ein Quad-Fahrer lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

29.07.2021

Von dpa/lsw

Ein Rettungswagen fährt über eine Autobahn. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Pfronstetten. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann mit dem Fahrzeug am Donnerstagmorgen bei Pfronstetten unterwegs, als plötzlich ein Reh die Straße überquerte. „Der Quad-Fahrer hatte keinerlei Chancen zu reagieren und erfasste das Tier“, heißt es in einer Mitteilung.

Bei dem Aufprall habe sich das Quad erst quergestellt und dann überschlagen. Der 50 Jahre alte Mann sei vom Fahrzeug geschleudert worden. Dabei habe er sich lebensgefährlich verletzt. Das Reh sei verendet. Der Fahrer wurde in eine Klinik gebracht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 4000 Euro, hieß es weiterhin.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juli 2021, 13:35 Uhr
Aktualisiert:
29. Juli 2021, 13:35 Uhr
zuletzt aktualisiert: 29. Juli 2021, 13:35 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App