In Liverpool gelernt, im Tübinger Jazzkeller aufgeführt

Psycho & Plastic spielten elektrisch-akustische Melange

Psycho & Plastic, die "Grenzgänger zwischen Avantgarde, Electronica und großem Clubsound", spielten am Montag im Tübinger Jazzkeller.

16.11.2011

Für ihren Auftritt im Jazzkeller setzten der frühere Tübinger Jura-Student Alexandre Decoupigny, alias Plastic, und sein Kompagnon Thomas „Psycho“ Tichai auf eine Mischung aus akustischen (Stimmen, Gitarren) und elektronischen Instrumenten: Die Beats kamen meist aus dem Sampler.

Den Beginn des Konzerts bestritten beide in der Form, in der sie sich als Studenten des von Beatle Paul McCartney gegründeten Liverpool Institute for Performing Arts kennengelernt hatten – als One Man Band.

In Liverpool lernten sie die Arbeit im Studio, als auch auf der Bühne. „Wir sind oft raus aus der Schule und haben in Pubs und Clubs gespielt, oft vor Mitschülern und Lehrern“, erzählt Decoupigny (hier rechts im Bild sitzend). Am Liverpooler Musikinstitut lernten beide mit der Gitarre zu komponieren. Dazu entdeckte das Duo verschiedenste Elektronik als zusätzliche Instrumente zu verwenden.

Als Resultat verschmolzen sie Clubsounds und klassische Rock-Gitarrensounds immer mehr miteinander. Für den Auftritt im Tübinger Jazzkeller in der Haaggasse ließen sie sich etwas besonderes einfallen: Der Abend, speziell jedoch das Stück „Allee der Fantasten“, war klanglich von der Platte „Tago Mago“ beeinflusst, die von der Kölner Krautrock-Band Can vor exakt 40 Jahren veröffentlicht worden war. „Wir haben uns gegenseitig überrascht und dadurch den Aufmerksamkeitslevel hochgehalten“, so Alexandre Decoupigny. mac / Bild: Metz

Zum Artikel

Erstellt:
16. November 2011, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
16. November 2011, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. November 2011, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App