Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Prüfer finden Kortison in Kräutercreme
Minister Peter Hauk: Viel Arbeit für die Lebensmittelbehörden. Foto: dpa
Kontrollen

Prüfer finden Kortison in Kräutercreme

Hormon auf der Haut, Aluminium in der Maultasche: Kuriositäten im Jahresbericht der Untersuchungsämter.

11.09.2017
  • JENS SCHMITZ

Stuttgart. Alternative Heilmethoden können erstaunlich wirksam sein. Wenn man begeisterten Anwendern glauben darf, schaffen chinesische Kräuter zum Beispiel in mancher Pflegecreme, wozu die Schulmedizin mindestens Kortison benötigt. Freilich haben Lebensmittelkontrolleure des Landes vergangenes Jahr festgestellt, dass die „durchschlagende Wirkung“ sich in mindestens einem Fall tatsächlich einem hoch wirksamen Cortison verdankte, das Kunden sich nichtsahnend auf die Haut schmierten.

Der Jahresbericht 2016, den Verbraucherminister Peter Hauk (CDU) in Stuttgart vorstellte, führt neben der routinemäßigen Rechenschaft eine ganze Reihe von Kuriositäten ins Feld. Holz im Glas, Aluminium in der Maultasche und Plastikfolie im Nasi Goreng gehören zu den größeren Fremdkörpern auf der Liste. Der künstliche Fingernagel im Brot führte zu einer Verkäuferin, die noch einen zweiten vermisste; in einer anderen Bäckerei benutzte das Personal das Restefach einer Brotschneidemaschine als Mülleimer. Eine Nudelfirma wurde zeitweise stillgelegt, weil sie in ihren Produktionsräumen eine Postfiliale unterhielt. Andernorts überwinterten im Kühlschrank zwei Schildkröten, was zwar tierschutzgerecht sei, so die Kontrolleure, unmittelbar neben den Lebensmitteln aber „dann doch zu biologisch“.

Dass Bio-„Superfoods“ oft Pestizid-Grenzen überschreiten, hat das Ministerium schon vor Monaten enthüllt. Weniger einleuchtend mögen Sanktionen gegen Produkte wirken, die das leisten, was sie versprechen: Ein pflanzliches Nahrungsergänzungsmittel gegen Potenzschwäche und Unlust „wies eine erhebliche pharmakologische Wirkung auf“, so die Tester, es wurde deshalb als Arzneimittel eingestuft, „das aufgrund fehlender Zulassung als illegales Arzneimittel beurteilt wurde“. Spaßbremsen? Alternative Heilmethoden können erstaunlich wirksam sein. Die unerwünschten Nebeneffekte von Yohimbinrinde aber angeblich auch. Jens Schmitz

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

11.09.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular