Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Musical

Promis läuten die Glocke

Die Premiere von „Der Glöckner von Notre Dame“ lockt TV-Stars und -Sternchen auf den roten Teppich.

19.02.2018

Von DOMINIQUE LEIBBRAND

Gut gelaunt auf dem roten Teppich: Natascha Ochsenknecht. Foto: Ferdinando Iannone

Stuttgart. Promis läuten im Stuttgarter Apollo-Theater die Glocke: Zur Premiere von „Der Glöckner von Notre Dame“ gaben sich am Sonntagabend TV-Stars und -Sternchen ein Stelldichein – darunter Showmaster Frank Elstner , Model Barbara Meier („Germany's Next Topmodel“), Ex-VfBler Timo Hildebrand , „Tatort“-Ermittler Richy Müller , der Stuttgarter Ballettstar Eric Gauthier und Sängerin Anita Hofmann . Auf dem roten Teppich wurde ordentlich Glitzer versprüht. Also das Gegenteil von dem, wofür Quasimodo steht. Der bucklige Glöckner ist zwar hässlich, hat aber ein reines Herz. Und darauf kommt's an, da waren sich die Promis einig.

„Ein schöner Mensch ist für mich jemand, der von innen strahlt, der mit sich im Reinen ist“, sagte Natascha Ochsenknecht („Dschungelcamp 2018“). TV-Moderatorin Caroline Beil , die 2017 im Alter von 50 Jahren nochmal Mutter wurde, sieht's ähnlich: „Was zählt, ist das, was von innen kommt.“ Schauspielerin Gudrun Landgrebe gab allerdings zu: „Wenn ich die Wahl hätte, würde ich lieber wie Esmeralda und nicht wie Quasimodo aussehen.“ Spitzenturnerin Elisabeth Seitz stellte fest: „In meinem Sport ist das Aussehen wichtig. Am Ende zählt aber natürlich die Leistung.“ Für Travestiekünstlerin Fräulein Wommy Wonder ist Schönheit relativ. „Ich würde lieber einen Abend mit Marianne Sägebrecht als mit Heidi Klum verbringen.“ Und für Sängerin Cassandra Steen sind Eigenschaften wie „ein schönes Lachen, Charakter, Humor und Selbstreflexion“ wichtiger als das Aussehen. Dominique Leibbrand

Feuilleton

Ohne Berührungsängste: Caroline Beil. Foto: Ferdinando Iannone

Zum Artikel

Erstellt:
19. Februar 2018, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
19. Februar 2018, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. Februar 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+