Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Privatschulen fordern Gesetzesnovelle für bessere Förderung

Mit einer Demonstration wollen die Privatschulen den Druck auf das Land verstärken, eine erhöhte Grundförderung gesetzlich festzuschreiben.

06.03.2017

Von dpa/lsw

Stuttgart. «Wichtig ist für uns, dass wir eine Lösung finden, die nicht nur für dieses Jahr hält, sondern für die Schulen eine nachhaltige Planungssicherheit bringt», sagte Dietfried Scherer, Direktor der Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg, am Montag in Stuttgart. Am Donnerstag erwartet die Landesarbeitsgemeinschaft Freier Schulen 13 000 Teilnehmer auf dem Stuttgarter Schlossplatz. 

Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) hatte der Arbeitsmeinschaft in den noch laufenden Gesprächen über eine verbesserte Privatschulfinanzierung zugesagt, das Land werde den freien Schulen künftig 80 Prozent der Kosten eines staatlichen Schülers ersetzen. Der sogenannte Kostendeckungsgrad im Südwesten liegt derzeit bei durchschnittlich 78,1 Prozent. Die Schulen pochen aber auf eine langfristige Absicherung.

Zum Artikel

Erstellt:
6. März 2017, 13:48 Uhr
Aktualisiert:
6. März 2017, 13:21 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. März 2017, 13:21 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+