Ruf nach einem Gesundheitsminister

Populäre aber irreführende Forderung – ein Kommentar

In der aufgeregten Pandemiebekämpfungsdebatte ragt heraus, dass es immer noch keinen Namen für Jens Spahns Nachfolge im Gesundheitsministerium gibt. Manche halten das für einen regelrechten Skandal. Ist es nicht!

02.12.2021

Von André Bochow

Berlin. Winfried Kretschmann findet es „dringend erforderlich“, dass der Name für die künftige Besetzung des Bundesgesundheitsministeriums genannt wird. In den Tagesthemen wird Bald-­Kanzler Olaf Scholz darauf hingewiesen, dass es einen „fürchterlichen“ Eindruck macht, wenn das Land noch nicht weiß, wer demnächst Gesundheitsministerin oder Gesundheitsminister wird. Tatsächlich? Was bitte wäre ge...

64% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
2. Dezember 2021, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
2. Dezember 2021, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. Dezember 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App