Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Freiburg

Polizeieinsatz wegen Koffers in Freiburg: Entwarnung

In der Universitätsstadt Freiburg hat ein abgestellter Koffer am Montagnachmittag für Aufregung gesorgt.

30.07.2018

Von dpa/lsw

Ein Koffer steht in der Innenstadt auf dem Asphalt. Foto: Patrick Seeger dpa/lsw

Freiburg. Nach Angaben der Polizei hatte ein unbekannter Mann das Gepäckstück in der Innenstadt abgestellt und «Bombe» gerufen. Dann rannte er davon.

Experten des Landeskriminalamtes untersuchten den Koffer, fanden darin jedoch keinen Sprengstoff. «Es war auch nichts Gefährliches drin», sagte eine Freiburger Polizeisprecherin. Diverse Streifen fahndeten nach dem unbekannten Mann. Nun werde der Inhalt des Koffers unter die Lupe genommen. Eventuell gibt er Hinweise auf den Täter.

Zuvor waren rund um den Fundort Geschäfte evakuiert und es war eine Absperrung im Radius von etwa 50 Metern eingerichtet worden. Diese wurde am Abend wieder aufgehoben.

Immer wieder muss die Polizei vorübergehend Straßen, Gebäude oder Bahnhöfe sperren, weil irgendwo ein Koffer allein herumsteht. Die Bomben-Entschärfer des LKA sind im ganzen Land unterwegs. Die Truppe ist hoch spezialisiert und setzt auf modernste Technik.

Ein Koffer steht in der Innenstadt auf dem Asphalt. Foto: Patrick Seeger dpa/lsw

Zum Artikel

Erstellt:
30. Juli 2018, 16:50 Uhr
Aktualisiert:
30. Juli 2018, 19:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 30. Juli 2018, 19:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+