Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Rottenburg

Polizei warnt Landwirte vor Betrügern

Böse hereingelegt hat ein noch Unbekannter am Montagnachmittag einen Landwirt aus Rottenburg. Kurz nach 16 Uhr tauchte der Mann auf dessen Hof auf und bot dem 42-Jährigen ein angebliches "Schnäppchen" an: Zwei Stromaggregate und eine Wasserpumpe zum "Spottpreis" von nur 2.000 Euro. Das klang verlockend: Der Bauer griff zu und bezahlte gleich in bar. Doch mindestens einer der Genartoren ist kaputt.

06.08.2008

Das stellte der Rottenburger am Dienstag fest. Ob die beiden anderen Geräte ebenfalls Mängel aufweisen, hat der Bauer bisher noch nicht überprüft.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass derzeit Lederjackenverkäufer im Reisegewerbe mittlerweile auch mit gefälschten Werkzeugen, Maschinen, etwa auch Notstromaggregaten, in Deutschland aktiv sind.

Die Täter sind meist mit hochwertigen Mietfahrzeugen unterwegs, in denen auch gleichzeitig die Verkaufsware transportiert wird. Sie sprechen Angehörige von Firmen auf dem jeweiligen Gelände an, oder auch Privatleute, insbesondere auch Landwirte.

Oft erzählen sie, dass sie auf der Rückreise von einer Messe seien, sie könnten die Geräte nicht mit nach Italien zurücktransportieren. Anschließend werden die "Kunden" in ein Verkaufsgespräch verwickelt, wobei die Ware in der Regel nicht vorgeführt wird. Nachdem sich die Täter danach wieder entfernt haben, entdecken die Geschädigten sehr oft, dass es sich um minderwertige Ware handelt.

Zumeist sind die Geräte auch Plagiate, haben weder Typenschild noch Gerätenummern und weisen oft gravierende Sicherheitsmängel auf oder sie sind kaputt.

Der Rottenburger Landwirt traute aber der Sache nicht so ganz, denn sonst hätte er sich nicht das Dortmunder Kennzeichen des VW Passat notiert. Mittlerweile hat die Rottenburger Polizei ermittelt, dass das Fahrzeug auf eine Autovermietung in Eschborn zugelassen ist.

Bei dem mutmaßlichen Betrüger soll es sich um einen etwa 50 Jahre alten Mann handeln. Er soll eine Stirnglatze und dunkle glatte Haare haben. Bekleidet war er mit einer Jeanshose und einem blau-weiß-gestreiftem Hemd. Das Verkaufsgespräch wurde in englischer Sprache geführt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.08.2008, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Neueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular