Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sinsheim

Polizei stoppt Viehtransport und deckt Missstände auf

Bei der Kontrolle eines Schweinetransporters aus Belgien hat die Polizei auf der A6 nahe Sinsheim Tierschutzmängel aufgedeckt.

06.07.2018

Von dpa/lsw

Sinsheim. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, stellte sich zum Beispiel heraus, dass aus der Tränke kein Wasser mehr kam. Die Beamten vermuteten wegen Bissspuren an den Tieren zudem, dass die Schweine zu wenig zu essen und sich deshalb gegenseitig angefressen hatten. Außerdem waren die 527 Schweine zusammengepfercht, ohne dass ihre Größe oder Gewichtsklasse beachtet worden wäre. Als die Beamten den Fahrer des Transporters am Donnerstag auf den teils bedenklichen Zustand der Tiere ansprachen, habe der nur erklärt, dass die Schweine eh geschlachtet würden. Der Transporter durfte nicht weiterfahren.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Juli 2018, 17:41 Uhr
Aktualisiert:
6. Juli 2018, 17:10 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. Juli 2018, 17:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+