Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Polizei sieht sich am Limit: Überstunden wie noch nie

Weil die Polizei in Baden-Württemberg einen Berg von rund 1,3 Millionen Überstunden vor sich herschiebt, schlägt die Gewerkschaft Alarm.

17.02.2016

Von dpa/lsw

Die GdP schlägt Alarm. Foto: M. Mura/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. «Die Polizei ist am Limit», sagte der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Rüdiger Seidenspinner, in einer Mitteilung vom Mittwoch. Polizisten im Land haben durchschnittlich rund 50 Überstunden. Knapp 200 000 von 1,3 Millionen Überstunden haben sich allein zwischen Januar und September 2015 angesammelt, wie zunächst die «Rhein-Neckar-Zeitung» berichtet hatte und das Innenministerium bestätigte.

Seidenspinner fordert 2500 neue Stellen bei der Polizei. Mit der Kampagne «Wir brauchen Verstärkung» will die GdP Druck auf die Politik machen. Plakate und Videos zeigen in der Optik von Überwachungskameras Kriminelle bei ihren Taten, etwa bei einem Einbruch.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Februar 2016, 15:59 Uhr
Aktualisiert:
17. Februar 2016, 15:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. Februar 2016, 15:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+