Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
DUSSLINGEN

Polizei schnappt Diebesbande

(tol). Die Polizei ermittelt derzeit gegen fünf junge Männer im Alter zwischen 16 und 19 Jahren. Sie stehen im Verdacht, in mindestens 20 Fällen Einbrüche oder Diebstähle begangen zu haben. Sie sollen in wechselnder Besetzung auf Tour gegangen sein und hauptsächlich aus unverschlossenen Garagen und Gartenhäusern geklaut haben. Außerdem wird ihnen vorgeworfen, mehrfach in zwei Wohnhäuser eingebrochen zu sein.

28.09.2007

Bereits Anfang Mai 2007 hatte die Serie begonnen: Immer wieder wurden dem Polizeiposten Gomaringen Diebstähle aus unverschlossenen Garagen, Gartenlauben und Geschirrhütten gemeldet. Der Schwerpunkt lag in der Gemeinde Dußlingen. In zwei Fällen wurden auch zwei Gartenhäuser in Derendingen und auf dem Kreßbach heimgesucht. Dabei entwendeten die Täter alles, was ihnen stehlenswert erschien: Motorsägen, Bohrmaschinen, Fahrräder, Heckenscheren.
Doch dabei blieb es nicht. Im Juni stiegen Diebe auch in Wohnhäuser ein - gleich drei Mal in ein und dasselbe Gebäude. Im ersten Fall fanden sie im Haus den Autoschlüssel und machten danach mit dem vor dem Gebäude geparkten Skoda eine Spritztour. Anschließend brachten sie den Wagen wieder zurück. Zwei Tage später kamen sie zurück, holten sich wieder den Autoschlüssel und fuhren mit dem Pkw ziellos umher. Auf dieser Fahrt kam der 17-jährige Fahrer, der keinen Führerschein hatte, von der Straße ab und hinterließ am Skoda einen Blechschaden von rund 5.000 Euro. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, machten sich die Insassen davon und ließen das beschädigte Auto zurück.
Auch der Unfall beeindruckte die Tatverdächtigen nicht: Nur eine Woche später kamen sie ein drittes und letztes Mal zum Wohnhaus in der Straße „Breitenäcker" und verschwanden unter anderem mit einem Fernseher, Videogerät, Fotoapparat und einer geringen Menge Bargeld.
Mitte August war ein Wohnhaus in der Robert-Wörner-Straße Ziel der Tatverdächtigen. Die Bewohner waren im Urlaub. Gestohlen wurden eine Videokamera, ein Beamer und eine Halskette im Gesamtwert von rund 3.000 Euro.
Die Tatverdächtigen haben die ihnen zur Last gelegten Straftaten weitgehend eingeräumt. Das erbeutete Diebesgut konnte mittlerweile nahezu vollständig sichergestellt werden. Die Polizei schließt nicht aus, dass möglicherweise Straftaten, die in Verbindung zu dieser Serie stehen könnten, noch gar nicht angezeigt worden sind. Deshalb bitten die Ermittler (Telefon 07071/972-8660) um entsprechende Hinweise.
Es ist bereits die zweite Diebstahlsserie, die die Polizei zuletzt aufklären konnte: Wie berichtet hatten die Beamten in der vergangenen Woche drei Tatverdächtige verhaftet, denen mindestens 30 Einbrüche (erbeutetes Diebesgut im Wert von rund 150.000 Euro) im Großraum Mössingen zugeschrieben werden.
Den Dieben sei das Einbrechen zu leicht gemacht worden, so die Polizei: Bei den beiden Wohnhäusern stiegen sie über ein gekipptes Fenster beziehungsweise über eine nicht sorgfältig verriegelte Terrassentüre ein.
Sehr leichtfertig hätten sich auch die Besitzer der Garagen und Gartenhäuser verhalten: Die waren schlicht nicht abgeschlossen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.09.2007, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Neueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Kennen Sie Tübingen? (5) Viertel mit „abseitiger Lage“
Millionen Rindviecher, Alpinisten und schwäbische Rentner Acht Dinge, die Sie im Allgäu tun sollten*
Uschi Kurz über ihren ertragreichen Apfelbaum Überaus dankbar – aber druckempfindlich
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular