Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Aalen

Polizei nimmt mutmaßliche Bande von Drogenhändlern fest

Fünf mutmaßliche Rauschgifthändler sind in den Regionen Aalen (Ostalbkreis) und Nürtingen (Kreis Esslingen) festgenommen worden.

13.02.2018

Von dpa/lsw

Eine Cannabispflanze. Foto: Britta Pedersen/Archiv dpa/lsw

Aalen. Dort sollen sie Kokain und Marihuana bandenmäßig verkauft haben, wie die Staatsanwaltschaft Ellwangen und das Polizeipräsidium Aalen am Dienstag mitteilten. Sie werden verdächtigt, die Drogen regelmäßig kiloweise aus den Niederlanden nach Deutschland gebracht zu haben.

Anfang Februar wurden laut Polizei 25 Wohnungen und Gebäude durchsucht und rund 12 Kilogramm Marihuana, etwa 70 Gramm Kokain sowie einige Tausend Euro mutmaßliches Dealergeld sichergestellt. Fünf der sechs Hauptverdächtigen im Alter zwischen 23 und 46 Jahren kamen in Untersuchungshaft, darunter eine Frau. Ermittelt wird außerdem gegen acht weitere Menschen aus dem Umfeld der Gruppe.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Februar 2018, 16:19 Uhr
Aktualisiert:
13. Februar 2018, 15:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. Februar 2018, 15:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+