Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Heilbronn

Polizei macht Notrufe via Twitter publik

Um einen Einblick in ihre Arbeit zu geben, hat die Polizei in Heilbronn einen sogenannten Twitter-Marathon gestartet.

25.07.2018

Von dpa/lsw

Die Twitter-App ist auf dem Bildschirm eines Smartphones zu sehen. Foto: Silas Stein/Archiv dpa/lsw

Heilbronn. Seit 6.00 Uhr am Mittwochmorgen veröffentlichen die Beamten unter dem Motto «#12hPolizei» via Twitter eingehende Notrufe. In den ersten Tweets berichtete das Social-Media-Team von einem mutmaßlichen Autodiebstahl, einem Unfall auf der Bundesstraße 27 und einem Brandalarm.

Mit dem Marathon wollen die Einsatzkräfte zum Ferienbeginn in Baden-Württemberg der Öffentlichkeit einen Einblick in die tägliche Polizeiarbeit geben. Monatlich gehen beim Heilbronner Präsidium durchschnittlich 10 000 Notrufe ein, hieß es. Nach Angaben der Polizei Heilbronn gab es bislang keine vergleichbare Aktion von Polizeipräsidien im Südwesten.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Juli 2018, 12:52 Uhr
Aktualisiert:
25. Juli 2018, 09:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 25. Juli 2018, 09:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+