Aichtal/Tübingen

Polizei kontrollierte auf der B27 rund 300 Fahrzeuge

Am Freitagabend kontrollierte die Polizei etwa 300 Fahrzeuge auf der B27 Richtung Tübingen.

09.07.2022

Von ST

Symbolbild: ©Heiko Küverling - stock.adobe.com

Symbolbild: ©Heiko Küverling - stock.adobe.com

Bei der gemeinsamen Aktion überprüften Beamtinnen und Beamte des Polizeipräsidiums Reutlingen sowie des Polizeipräsidiums Einsatz auf dem Aichtalparkplatz etwa 300 Fahrzeuge mit insgesamt 380 Insassen (lesen Sie hier unseren Bericht von der Kontrollstelle und warum die Aktion auch für die Einsatzkräfte etwas besonderes war).

Unterstützt wurden sie vom Zoll, dem Technischen Hilfswerk sowie der Straßenmeisterei. Außerdemwaren Experten des Landeskriminalamtes zur Prüfung von Ausweisdokumenten im Einsatz. Im Verlauf der Kontrolle von 19.30 Uhr bis 2 Uhr mussten drei Personen bei einem vor Ort befindlichen Arzt eine Blutprobe abgeben, da der Verdacht bestand, dass sie unter Drogen standen.

Ein Fahrer war ohne Führerschein unterwegs. Außerdem zeigten die Polizisten Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Aufenthaltsgesetz sowie diverse Verkehrsordnungswidrigkeiten an. Wegen gravierender technischer Mängel wurde ein Fahrzeug stillgelegt. Durch die Kontrollen bildete sich auf der B 27 in Fahrtrichtung Tübingen zeitweise ein Rückstau.

Zum Artikel

Erstellt:
09.07.2022, 13:43 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 27sec
zuletzt aktualisiert: 09.07.2022, 13:43 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App