Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Rottenburg

Polizei fasst vier mutmaßliche Heroindealer

(tol). Nach langwierigen und breit angelegten Ermittlungen hat die gemeinsame Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizei Tübingen und des Polizeireviers Rottenburg drei Männer und eine Frau im Alter zwischen 35 und 56 Jahren gefasst. Ihnen wird vorgeworfen, mit Heroin gehandelt zu haben. Haftbefehl wurde erlassen, die Untersuchungshaft angeordnet. Die Polizei stellte rund 100 Gramm Heroin sicher.

07.07.2008

Seit Frühjahr dieses Jahres hatte die Ermittlungsgruppe die Tatverdächtigen im Visier. Nach und nach verdichteten sich die Hinweise, dass das Quartett eine gut funktionierende Lieferschiene von den Niederlanden aus über Dortmund bis nach Rottenburg aufgebaut hatte und die Heroinversorgung in der Domstadt sicherstellte.

Bei der konsequenten Arbeitsteilung war ein 56-Jähriger gemeinsam mit seiner 35-jährigen Partnerin für die Heroinbeschaffung aus den Niederlanden sowie für den Transfer des Stoffes nach Rottenburg zuständig, fand die Polizei heraus. Nach den bisherigen Erkenntnissen war das im Großraum Wuppertal lebende Pärchen im Zwei-Wochen-Rhythmus in den Niederlanden, um dort bei einem noch nicht identifizierten Lieferanten regelmäßig 100-Gramm-Portionen Heroin zu besorgen. Bei der Rückkehr ins Ruhrgebiet wurde das Heroin entsprechend portioniert und in der Folge nach Rottenburg gebracht. Dort verkaufte der hier lebende 48-jährige Bruder des 56-Jährigen das Heroin an verschiedene örtliche Klein- und Zwischenhändler.

Als Hauptkundin des Trios kristallisierte sich eine 48-Jährige Rottenburgerin heraus, die einen eigenständigen, etwa zehn bis 15 Personen umfassenden Kundenstamm betreute. Sie fungierte quasi als örtliches Bindeglied zur Rottenburger Heroinszene.

Am 12. Juni wurden der 56-Jährige und seine Begleiterin nach der Rückkehr aus den Niederlanden durch Beamte der Ermittlungsgruppe in Zusammenarbeit mit einer Spezialeinheit aus Dortmund festgenommen. Bei der Frau fanden sich nach entsprechenden Untersuchungen zwei Körpercontainer mit jeweils etwa 50 Gramm Heroin. Zeitgleich nahmen die Beamten auch in Rottenburg den 48-Jährigen und die gleichaltrige mutmaßliche Heroinverkäuferin fest.

Die Ermittlungen, etwa zu weiteren Abnehmern und Kontaktpersonen des inhaftierten Quartetts, laufen derzeit noch auf Hochtouren, betont die Polizei. Sie hat Hinweise, wonach die Tatverdächtigen bereits seit mehreren Monaten auf der Schiene Niederlande-Ruhrgebiet-Rottenburg den Heroinbedarf der Domstadt sicherstellten.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.07.2008, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Neueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular