Zwiefalten/Ulm

Vermisste 73-Jährige in Schuppen gefunden

Die 73-jährige Frau aus Ulm, die am Freitag in Zwiefalten verschwand, wurde lebend gefunden.

17.01.2021

Von tol

Symbolbild: Innenministerium BW

Ein Jäger hat in der Nacht zum Montag die seit Freitag aus dem Zentrum für Psychiatrie in Zwiefalten vermisste 73-jährige Frau in einem Schuppen neben der Verbindungsstraße zwischen Gossenzugen und Gauingen dehydriert und unterkühlt vorgefunden. Zur weiteren medizinischen Betreuung wurde die Frau vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Die 73-Jährige hatte am Freitag gegen 8.15 Uhr das Zentrum für Psychiatrie in Zwiefalten mit unbekanntem Ziel verlassen und ist seither nicht zurückgekehrt. Die Suche, bei der auch ein Polizeihubschrauber und Personensuchhunde eingesetzt wurden, war ergebnislos verlaufen.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Januar 2021, 12:17 Uhr
Aktualisiert:
18. Januar 2021, 09:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 18. Januar 2021, 09:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App