Der uneinige Nationalstaat

Podiumsdiskussion in der Kulturhalle zu Perspektiven der Flüchtlingsintegration

Knapp hundert Zuhörer kamen am Freitag in die Kulturhalle in der Tübinger Nonnengasse zu einer Podiumsdiskussion unter dem Titel „Quo vadis Deutschland?“ Es ging um Perspektiven der Flüchtlingsintegration.

30.05.2016

Von Michael Sturm

Tübingen. Die Eltern von Gari Pavkovic, aus dem Sudetenland vertrieben, hatten „nicht den Wunsch, dauerhaft in Deutschland zu bleiben.“ Für Pavkovic, heute Integrationsbeauftragter der Stadt Stuttgart, ist die Region Heimat. Dennoch habe er oft das Gefühl gehabt, einer Minderheit anzugehören, etwa, als er zum Studium in Tübingen eine Unterkunft suchte. Kaum hätten potenzielle Vermieter seinen Nac...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
30. Mai 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
30. Mai 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 30. Mai 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App