Reutlingen · Corona-Forschung

Bundesweite Antikörperstudie gestartet

Bundesweite Antikörperstudie hat auf dem Areal der früheren Paketpost begonnen. 3000 Menschen aus dem Kreis werden getestet.

03.07.2020

Von Thomas de Marco

Gert Dewaard, 51, ist einer von 3000 Männern und Frauen, die per Zufallsprinzip für die Corona-Antiokörperstudie in Reutlingen ausgewählt wurden. Am Freitag steht der Reutlinger bei der Registrierung in einem der 15 Container auf dem Gelände der ehemaligen Paketpost. „Ich war sofort dabei, als ich angeschrieben wurde“, sagt Dewaard, während nebenan auf dem Gelände dieses bundesweite Modellprojekt...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juli 2020, 16:25 Uhr
Aktualisiert:
3. Juli 2020, 16:25 Uhr
zuletzt aktualisiert: 3. Juli 2020, 16:25 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+