Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Niefern-Öschelbronn

Pilot mit Laserpointer geblendet

Beim Anflug auf Pforzheim ist der Pilot eines Polizeihubschraubers mit einem Laserpointer geblendet worden.

26.02.2018

Von dpa/lsw

Ein Laserstrahl am Himmel. Foto: Sebastian Willnow/Archiv dpa/lsw

Niefern-Öschelbronn. Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich um einen 31 Jahre alten Mann, wie die Polizei am Montag mitteilte. Er soll mit seinem Hund bei Niefern-Öschelbronn (Enzkreis) unterwegs gewesen sein, als er den Piloten mit dem Gerät blendete. Die Besatzung des Hubschraubers beobachtete den Mann, als er nach der Attacke in Richtung eines Wohngebiets lief. Beamte nahmen den Verdächtigen kurz nach dem Vorfall am Freitag fest. Der Pilot des Hubschraubers klagte über Probleme mit den Augen und musste zu einem Arzt. Die Polizei ermittelt nun gegen den Mann wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr und gefährlicher Körperverletzung.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Februar 2018, 13:26 Uhr
Aktualisiert:
26. Februar 2018, 13:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 26. Februar 2018, 13:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+