Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Philipp Hahn (CDU) holte 90,7 Prozent der Stimmen in Hechingen · Wahlbeteiligung: 44,8 Prozent
Froh, erleichtert und gerührt zeigte sich Philipp Hahn in den ersten Momenten nach seiner Wahl als neuer Bürgermeister von Hechingen. Auf dem Platz vor dem Rathaus empfingen an die zweihundert Schaulustige den 38-Jährigen. Bild: Rippmann
Hechingen hat gewählt: Philipp Hahn ist neuer Bürgermeister

Philipp Hahn (CDU) holte 90,7 Prozent der Stimmen in Hechingen · Wahlbeteiligung: 44,8 Prozent

Philipp Hahn wird neuer Bürgermeister in der Zollernstadt. 90,7 Prozent stimmten für den Ersten Beigeordneten als Nachfolger von Dorothea Bachmann

29.04.2018
  • Eike Freese

Großer Jubel auf dem Hechinger Rathausplatz, feuchte Augen beim Wahlsieger: Mit einer großen Mehrheit von 90,7 Prozent und 6224 Stimmen ist Philipp Hahn (CDU) im ersten Wahlgang zum neuen Bürgermeister von Hechingen gewählt worden. Der 38-jährige Politikwissenschaftler amtiert bereits seit 2013 als Erster Beigeordneter der Stadt und ging auch aus diesem Grund als hoher Favorit ins Rennen. Die drei Mitbewerberinnen waren chancenlos: Dauerkandidatin Friedhild Miller aus Sindelfingen erzielte 0,5 Prozent (32 Stimmen), die Balinger Diplom-Verwaltungswirtin Petra Koch 0,6 Prozent (44 Stimmen). Unternehmensberaterin Sabine Abbasi aus Burladingen errang mit 7,8 Prozent (534 Stimmen) einen Achtungserfolg. Die Wahlbeteiligung lag bei 44,8 Prozent. Erstmals durften in diesem Jahr auch schon 17-Jährige ihre Stimme abgeben.

Obwohl der Erfolg auch in ähnlicher Höhe für ihn recht absehbar gewesen sein muss, zeigte sich Hahn nach der Wahl erleichtert und sichtbar gerührt. „Damit habe ich tatsächlich nicht gerechnet“, so der 38-Jährige: „Mir fällt ein großer Stein vom Herzen.“ Den Gegenkandidatinnen dankte er für einen „intensiv, aber fair geführten Wahlkampf“. In seiner kurzen Rede wollte Hahn betont nicht auf politische Fragen eingehen, sondern einfach nur feiern: „Morgen geht’s los, packen wir‘s an, es gibt viel zu tun“, schloss der CDU-Politiker. Zur Gratulantenschar gehörten Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut, Landrat Günther Martin-Pauli und Bürgermeisterkollegen wie Bodelshausens Nachbar-Schultes Uwe Ganzenmüller.

Hahns Wahlprogramm beinhaltet ganz vorne das schon klassische Hechinger Thema der Belebung der Oberstadt. Für viele Partikularfragen der Stadtentwicklung hatte Hahn ebenfalls Ziele formuliert – und sich schon damit völlig abgesetzt von seinen Mitbewerberinnen, die es an konkreten Vorstellungen deutlich mangeln ließen.

Weiterer Faktor für den Sieg: Schon lange, bevor es in Hechingen überhaupt klar war, dass es eine Neuwahl der Rathausspitze geben würde, hatte sich Philipp Hahn als Erster Beigeordneter Meriten und vor allem Vertrauen erwerben können. Monatelang hatte er die erkrankte Bürgermeisterin Dorothea Bachmann vertreten müssen. Der 38-Jährige rückte damit in die erste Reihe, bevor er überhaupt ans Bürgermeisteramt in Hechingen denken konnte.

Erst in diesem Januar hatte die 2011 gewählte Bachmann erklärt, keinen Widerspruch gegen ein laufendes Inruhestandsversetzungsverfahren einlegen zu wollen. Vorangegangen waren nicht nur Monate ihrer Krankschreibung, sondern auch Geschichten in der Boulevardpresse über private Probleme. Welche Rolle diese dabei spielten, dass Bachmann dienstunfähig diagnostiziert wurde, ist offen.

CDU-dominierter Gemeinderat in Hechingen

Philipp Hahn ist der sechste Nachkriegs-Bürgermeister in Hechingen. Der CDU-Politiker sitzt künftig einem CDU-dominierten Gemeinderat vor (12 Sitze, FWV 8, SPD 6, FDP 1, HCH-BL 3). Hahn arbeitete zuvor in der Pressestelle des Staatsministeriums, als Sprecher der Börse Stuttgart und als Büroleiter des CDU-Abgeordneten Stefan Kaufmann in Berlin.

Philipp Hahn (CDU) holte 90,7 Prozent der Stimmen in Hechingen · Wahlbeteiligung: 44,8 Prozent
Dorothea Bachmann Bild: Metz

Hahns Vorgängerin , Diplom-Verwaltungswirtin Dorothea Bachmann, kam 2011 als parteilose Bürgermeisterin aus der 2500-Einwohner-Gemeinde Freudental im Kreis Ludwigsburg.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.04.2018, 19:13 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular