Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Das Heim wird nicht geschlossen

Pflegeheim Schloss Roseck erhält neue Führung

Nach teilweise rechtskräftiger strafrechtlicher Verurteilung der bisher verantwortlichen Personen setzt das Landratsamt deren Ausschluss aus der Heimträgerschaft, aus der Heimleitung und aus der Mitarbeit im Pflegebetrieb durch. Das teilt die Behörde nun mit. Das Heim werde indes nicht geschlossen.

02.05.2011

Tübingen. Das Amtsgericht Tübingen, erklärt das Landratsamt in einer Pressemitteilung, hatte am 24. März dieses Jahres Marcus, Susanne und Oskar Eggenweiler wegen der vorsätzlichen Verwendung von ungeeignetem Wasser aus dem eigenen Brunnen zur Versorgung der Heimbewohner mit Trinkwasser verurteilt. Susanne Eggenweiler habe gegen dieses Urteil Berufung eingelegt.

Daraufhin leitete die Heimaufsichtsbehörde beim Landratsamt Tübingen unverzüglich ein Heimuntersagungsverfahren ein, das jetzt nach kurzer Zeit zu einem einvernehmlichen und endgültigen Abschluss gebracht wurde. Einen Rechtsstreit, so die Behörde, werde es aufgrund der einsichtigen Haltung der Betroffenen ebenso wenig geben wie eine Schließung des Pflegeheimes.

Spätestens ab dem 13.Mai seien die verurteilten Personen dauerhaft nicht mehr Gesellschafter oder Geschäftsführer des Heimträgers, der Schloss Roseck Pflegegesellschaft mbH. Diese Funktion übernehme nun Bettina Eggenweiler.

Die verurteilten Personen können laut Landratsamt künftig auch in sonst keiner Funktion mehr im Heim mitarbeiten. Die bisherige Heimleiterin dürfe diese Position für eine kurze Übergangszeit bis zum 31. Mai noch innehaben; ab dem 1. Juni werde sie dann von Bettina Eggenweiler oder einer anderen zur Heimleitung fachlich qualifizierten Person ersetzt. Susanne Eggenweiler erhalte die Möglichkeit, nach Ablauf von drei Jahren in einer nicht leitenden Pflegefunktion wieder im Heim zu arbeiten - wenn sie sich bis dahin nichts mehr zu Schulden kommen lässt.

Sollte das Urteil des Amtsgerichts gegen Susanne Eggenweiler in der Berufung aufgehoben und sie freigesprochen werden, entfallen die Maßnahmen gegen sie.

Diese Lösung, so das Landratsamt, trage in vollem Umfang dem öffentlichen Interesse und dem der Heimbewohner Rechnung und berücksichtige die rechtsstaatliche Position der Beteiligten.

Ziel der Heimaufsicht sei es nicht, Heime zu schließen und dadurch – zumindest vorübergehend – dringend benötigte Infrastrukturen zu zerstören, sondern ihre Aufgabe sei es, dafür zu sorgen, dass die bestehenden Heime unter zuverlässiger Führung betrieben und die Heimbewohner dort gut betreut werden und sich wohlfühlen.

Pflegeheim Schloss Roseck erhält neue Führung
Schloss Roseck am Schönbuchrand.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.05.2011, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular