Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tübingen · TAGBLATT-Messe

Garten & Gaumen: Perfekt trotz wenigen Sonnenscheins

Schlendern und schlemmen: Die „Garten & Gaumen“, die am Wochenende zum dritten Mal im schönen Betriebspark der Firma Rösch zum Spazieren und Stöbern einlud, begeisterte die etwa 5000 Besucherinnen und Besucher mit ihrer Mischung aus Lifestyle und Garten sowie den unterschiedlichsten Gastronomie-Angeboten.

12.05.2019

Von Miri Watson

/
Tagblatt-Messe Garten & Gaumen 2019. Bild: Ulrich Metz
Tagblatt-Messe Garten & Gaumen 2019. Bild: Ulrich Metz
Tagblatt-Messe Garten & Gaumen 2019. Bild: Ulrich Metz
Tagblatt-Messe Garten & Gaumen 2019. Bild: Ulrich Metz
Tagblatt-Messe Garten & Gaumen 2019. Bild: Ulrich Metz
Tagblatt-Messe Garten & Gaumen 2019. Bild: Ulrich Metz
Tagblatt-Messe Garten & Gaumen 2019. Bild: Ulrich Metz
Tagblatt-Messe Garten & Gaumen 2019. Bild: Ulrich Metz
Tagblatt-Messe Garten & Gaumen 2019. Bild: Ulrich Metz
Tagblatt-Messe Garten & Gaumen 2019. Bild: Ulrich Metz
Tagblatt-Messe Garten & Gaumen 2019. Bild: Ulrich Metz
Perfekt“, findet der sechsjährige Lenni den Markt. Gerade hat er sich mit seinen Eltern durch die zahlreichen kulinarischen Angebote probiert; begeistert haben ihn vor allem die Süßspeisen. Von Eiscreme über rosenförmig gebackene Blätterteig-Kuchen bis hin zu gebrannten Mandeln bot die „Garten & Gaumen“ eine große Auswahl für Freundinnen und Freunde des süßen Genusses.

Doch auch das Deftige kam gut an: Zur Mittagszeit bildete sich vor dem Flammkuchen-Stand von „Tartes Cézanne“ eine lange Schlange. Die Messe-Besucherin Evelyn Eberhard wartet noch darauf, ihren Flammkuchen zu bestellen: „Ich bin gerade erst hergekommen, aber es gefällt mir gut“, so die Garteninteressierte, „Besonders interessieren mich die Deko-Artikel“. Davon gab es viele: Statuen in der Gestalt von Vögeln, Windräder, Körbe, farbenfrohe Kissen, Patchwork-Decken und Fackeln standen zum Verkauf.

Bei Thu Bui und Luan Quach gab es Postkarten mit dreidimensionalen Pop Up-Motiven. „Das Material Papier gefällt uns gut, und wir hatten die Idee, Papier mit Architektur zu verbinden“, so Bui. „Ein bisschen Mathematik und Technik ist da auch dabei, damit das mit dem Zuklappen auch klappt“, ergänzt Quach.

Auch wenn die Sonne sich an beiden Wochenend-Tagen nur hin und wieder blicken ließ, genossen 5000 Besucherinnen und Besucher die vielen Angebote und deckten sich für die gerade angebrochene Gartensaison ein. Der Blumenhändler Derick Van Der Wart aus den Niederlanden hatte spontan beschlossen, zur Genussmesse zu kommen: „Ich bin hier überraschend gelandet und finde, das ist ein schönes Event.“ Die meisten seiner Kundinnen und Kunden auf der „Garten & Gaumen“ kauften Blumenzwiebeln für ihren Garten, Balkongärtnerinnen und -gärtner gebe es eher wenige. „Besonders beliebt sind gerade die Dahlien, aber auch die Petunien und die Gladiolen“, verrät der Niederländer.

Tagblatt-Messe Garten & Gaumen 2019
Videoplayer konnte nicht geladen werden.

Mehr als 70 Aussteller zeigten auf der Tagblatt-Messe Garten & Gaumen ihre Produkte und Ideen für Hobbygärtner und Feinschmecker.

© Hans-Jörg Schweizer 03:19 min

Ein besonderer Hingucker waren die Whirlpools, von denen die Firma Softub zwei Stück extra aufgestellt hatte. „Unsere Kunden finden das sehr schön“, so Softub-Verkäufer Alexander Gracin. „Die Deutschen müssen lernen, mehr zu entspannen und Spaß zu haben, das wollen wir den Leuten gerne vermitteln.“

Entspannen konnten die Messegänger sich auch im großen Gastronomie-Bereich, in dem es an beiden Tagen ein Kulturprogramm gab: Am Samstagnachmittag während des Regens unterhielt das Duo Gutenacht mit Frank Bierl und Wolf Abromeit die Gäste mit Coversongs. „Da saßen viele Leute vor der Bühne, haben gegessen und getrunken und gewartet, dass der Regen aufhört“, erzählt die TAGBLATT-Messeorganisatorin Eva-Maria Schneider. Am Sonntagmittag war es dann die Unterjesinger Winzerkapelle, die bei besserem Wetter für gute Laune bei den Wurst und Crêpes essenden Besuchern sorgte.

Angenehm – auch für Hunde

Noch mehr kulinarische Abwechslung hätte Olivia Lips gerne gehabt: „Wir sind hier her gekommen, weil wir Freunde des Gaumenschmauses sind“, so Lips, „Ich hätte mir ein bisschen mehr frische Ideen für das Essen gewünscht. Ich zahle gerne auch mehr für einen Burger, wenn er mit einem guten Brötchen und Wildkräuter-Pesto gemacht ist.“ „Das Bier war gut“, ergänzte ihr Mann Markus Lips.

Michael Klein kam mit Bekannten mit, ein passionierter Gärtner ist er eigentlich nicht. „Bisher fand ich die Fliegengitter, die es in verschiedenen Ausführungen gibt, besonders interessant. Außerdem die ganzen Dekorationen. Es ist echt interessant, was man damit alles machen kann“, so Klein, der seinen Hund Peter mitgebracht hatte. Auch für Hundebesitzer sei es eine angenehme Veranstaltung.

Sieht einladend aus: ein Whirlpool mit schwimmendem Sektkühler. Mehr Bilder von der „Garten & Gaumen“ bei tagblatt.de/g4564.html

Vor dem Zelt von „Kräutergarten Kornherr“ wuchsen üppige Kräuterbüsche in großen grünen Töpfen. „Wir haben hier alles aus dem Kräutergarten“, so Thea Kornherr, deren Mission es ist, den Menschen die gesundheitlichen Vorzüge des Kräutergenusses nahezubringen. Besonders kulinarische Kräuter kamen gut an. „Aktuell ist es aber auch ein großes Thema, welches Kraut gut für die Gesundheit wirkt.“

Beliebt war auch der Stand von Ali Bolat, der Gemüseschäler und -schneider verkauft. Er demonstrierte an verschiedenen Gemüsesorten, wie seine Werkzeuge funktionieren und ließ die Interessierten auch selbst ausprobieren. „Ich bin der netteste Verkäufer auf dem Markt“, so Bolat lachend, der zum Muttertag am Sonntag mit Sonderangeboten warb.

Heike Briese kam mit ihrer Familie: „Wir fanden es im letzten Jahr schon schön und wollten heute etwas unternehmen, weil wir dachten, dass die Sonne ein bisschen rauskommt“, so Briese. Nach etwas Bestimmten suchte sie nicht, vielmehr wollte sie sich einfach umschauen.

Auch Christin Eitel war mit ihrer Familie da: „Besonders gut finde ich die Kinderanimation.“ Im großen Kinderbereich beim Eingang gab es nicht nur eine Hüpfburg, sondern auch ein Mal- und Bastelangebot vom Betriebskindergarten der Firma Rösch. Kinder jeden Alters durften am Basteltisch kostenlos Wurfbälle basteln. Dafür umhüllten sie zerknülltes Zeitungspapier mit Stoffen und Bändern, welche die Firma gesponsert hatte. „Das Bastelangebot fanden meine Kinder toll“, so Eitel.

Strohhüte und Vogelhäuser

Die TAGBLATT-Messe „Garten & Gaumen“ ist seit 2012 eines der größten Events rund um die Themen Garten, Genuss, Lifestyle und Kunsthandwerk in Tübingen. Zum mittlerweile dritten Mal wurde der Markt im schönen Park der Wäsche- und Bademoden-Firma Rösch im Gewerbegebiet „Unterer Wert“ veranstaltet; in den Vorjahren war die Messe noch im Tübinger Schlachthofgelände. Insgesamt 74 Aussteller präsentierten am Wochenende ihre Produkte: Von Strohhüten über Gartenmaschinen bis hin zu Vogelhäusern gab es eine große Palette an Angeboten auf der Genussmesse, die das SCHWÄBISCHE TAGBLATT in Kooperation mit verschiedenen Partnern auf die Beine gestellt hat.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Mai 2019, 19:05 Uhr
Aktualisiert:
12. Mai 2019, 19:05 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. Mai 2019, 19:05 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+