Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Brasiliens Fußballkönig wird 75

Pelé feiert heute Geburtstag - Entzündet er 2016 das Olympische Feuer?

Hoch lebe "O Rei", der König! Zum 75. Geburtstag wird ganz Brasilien mit ihm feiern. Pelé hatte zwar zuletzt gesundheitliche Probleme, mischt aber noch kräftig mit. Welche Rolle wird er bei Olympia in Rio spielen?

23.10.2015
  • DPA

Rio de Janeiro - Hundertfach hat er schon ein Trikot mit der Nummer 10 und dem Schriftzug Pelé geschenkt bekommen. Aber "O Rei", der König, zeigt jedes Mal aufs Neue sein Markenzeichen: Ein strahlendes Lächeln. So hat er schon gelächelt, als er sich - mit Sombrero auf dem Kopf - 1970 nach dem dritten WM-Titel auf den Schultern durch das Aztekenstadion in Mexiko-Stadt tragen ließ.

Heute wird er 75. Der Mann, der am 23. Oktober 1940 im Ort mit dem schönen Namen Três Corações, zu Deutsch: drei Herzen, im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais geboren wurde, gilt vielen als der größte Fußballer. Vor allem natürlich in Brasilien, wo dem Namen Pelé in jedem Artikel der Zusatz "O Rei" vorgeschaltet ist. Aber Deutschland hat ja auch einen "Kaiser". Beide kickten sie im Herbst ihrer Karrieren 1977 bei Cosmos New York und waren zuletzt gemeinsam noch einmal in der Stadt. "Mein Freund", sagt Pelé über Franz Beckenbauer. Im Maracanã-Stadion ist der alte Lederball ausgestellt, mit dem er am 19. November 1969 gegen Vasco da Gama sein 1000. Santos-Tor schoss - sogar die Kirchenglocken läuteten damals zu seinen Ehren. Insgesamt soll der dreimalige Weltmeister 1281 Tore in 1365 Partien erzielt haben.

Zuletzt haderte er mit ein paar Problemen. Im Juli musste er sich einer Wirbelsäulenoperation unterziehen, mit Spannung wurde auf die Bulletins der Klinik Albert Einstein in São Paulo gewartet. Alles verlief gut. Bestens gelaunt posierte er beim Verlassen des Hospitals. Und zeigte das Pelé-Lächeln. Wie "Kaiser" Beckenbauer ist "O Rei" Pelé ein gefragter Analyst, er sorgt sich um den Zustand der Seleção. Nach dem 1:7-Debakel im WM-Halbfinale gegen Deutschland vermisst er grundlegende strukturelle Veränderungen. Sein Wort hat weiter Gewicht, unter Staatspräsident Fernando Henrique Cardoso war er von 1995 bis 1998 sogar Sportminister. So mancher in Brasilien fragt sich, ob sie ihm in knapp 300 Tagen noch eine große Ehre zukommen lassen? Irgendeiner muss ja das Feuer bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, den ersten in Südamerika, anzünden.

Pelé feiert heute Geburtstag - Entzündet er 2016 das Olympische Feuer?
Dreimal Weltmeister, über 1000 Tore: Pelé ist für viele Fußballanhänger und Experten rund um den Globus der beste Fußballer aller Zeiten. Foto: Sven Simon

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Fußball-Bezirksliga|Spiel des Tages Bogenlampe über den Torwart
Fußball-Landesliga Den Stecker gezogen
Fußball-Verbandsliga Fußbruch bei Magnus Haas
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular