Bruchsal

Panne bei Versendung von Briefwahlunterlagen in Bruchsal

In Bruchsal (Kreis Karlsruhe) ist es kurz vor der Bundestagswahl zu einer Panne bei der Versendung von Briefwahlunterlagen gekommen.

22.09.2021

Von dpa/lsw

Verschiedene Stimmzettel stecken in einem Stimmzettelumschlag zur Briefwahl. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Bruchsal. Wie die Stadt am Mittwoch bestätigte, haben rund 800 Briefwähler keine Unterlagen bekommen. Die Anträge seien ordentlich bearbeitet und an einen Dienstleister weiter gegeben worden. Allerdings seien die Briefwahlunterlagen nie bei den Antragstellern angekommen.

Die Stadt geht davon aus, dass es sich um die Charge eines Tages handelt. Sie hat alle betroffenen Briefwähler kontaktiert. „Wir haben alles unternommen, dass alle Briefwähler noch rechtzeitig ihre Unterlagen bekommen“, sagte eine Stadtsprecherin. Die betroffenen Antragsteller müssen nun einen Ersatzwahlschein beantragen. Wo der Fehler lag, wird noch untersucht. Zuvor hatte der SWR darüber berichtet.

Zum Artikel

Erstellt:
22. September 2021, 18:27 Uhr
Aktualisiert:
22. September 2021, 18:27 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. September 2021, 18:27 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App