Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Paare haben sich den 18.8.18 zum Heiraten ausgeguckt

Heiraten im Sommer und dann auch noch an einem markanten Datum: Im August wollen sich viele Paare im Südwesten das Ja-Wort geben.

26.07.2018

Von dpa/lsw

Eheringe liegen auf dem handschriftlich geschriebenen Datum 18.8.2018. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert dpa/lsw

Stuttgart. Besonders beliebt ist der 18.8.18, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur im Juli bei Standesämtern ergab. Nachgefragt werden demnach aber auch der 1.8.2018 und der 8.8.2018.

Zwei bis drei Standesbeamte mehr als sonst sind an den besonderen Kalendertagen etwa in STUTTGART im Einsatz. Am 18.8.2018 trauen sie 13 Paare, erstmals werden sich Heiratswillige an diesem Datum auch im Stadtpalais das Ja-Wort geben können.

In FREIBURG hat es Heiratswilligen vor allem der 8.8.18 angetan. Ein Dutzend Paare hat dieses Datum gewählt. Das Standesamt steht diesem Wunsch nicht entgegen - und öffnet ausnahmsweise einmal an einem Mittwoch sein Trauzimmer. Wie Standesbeamtin Dominique Kratzer sagte, war die Nachfrage bei der letzten echten Schnapszahl im August vor zehn Jahren, dem 8.8.8., einem Freitag, aber noch deutlich größer: Damals hätten sich mehr als 50 Paare getraut.

Der 18.8.18 zieht in KONSTANZ am besten. Zehn Paare wollen an diesem Samstagstermin heiraten - normal sind für einen Samstag demnach fünf Trauungen. Die Nachfrage war laut Standesamt sogar noch größer, doch einigen Paaren musste das Amt eine Absage erteilen: Alle an diesem Tag zur Verfügung stehenden Standesbeamten seien ausgelastet. Einen Rekord hatte das Amt 2007. Damals gingen am 7.7.07 34 Paare den Bund fürs Leben ein.

In MANNHEIM war die Nachfrage nach einer Trauung an einem der drei Schnapszahltermine im August anfangs gering. Inzwischen sind dort aber alle zur Verfügung stehenden Termine belegt. Zusätzliche Trauschichten müssen Standesbeamte dort aber nicht einlegen.

Anders in KARLSRUHE. Dort sind am 18.8.2018 zwei zusätzliche Standesbeamten im Einsatz und ausnahmsweise darf man sich dort auch am Nachmittag das Ja-Wort geben. Auch für Mittwoch, den 8.8.18, waren Mitte Juli mit neun Trauungen bereits fast alle Termine belegt.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Juli 2018, 20:01 Uhr
Aktualisiert:
26. Juli 2018, 16:10 Uhr
zuletzt aktualisiert: 26. Juli 2018, 16:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+