Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
In Handarbeit

Organic electronica: KUF im Schlachthaus

Tübingen. Für neue Klangwelten sorgte die Gruppe KUF am Samstagabend im Schlachthof. Organic electronica, ergänzt durch Visuals (projizierte Bildsequenzen): Die Musiker standen im Dunkeln, der Schatten des Keyboards in der Mitte der Bühne schluckte einen großen Teil der Projektionen. Keine aufwendige Bühnenshow: Keiner der Musiker inszeniert sich.

20.10.2015

Die Band war als solche eigentlich nicht fassbar, entzog sich bewusst dem Rampenlicht. Die Musik hätte ebenso gut aus der Dose kommen können.

„Zwischen DJ und anspruchsvoller Musik gibt es eine Lücke. Hier entsteht ein Spannungsfeld, das wir erkunden wollen“, erklärt Valentin Link. Der 27-jährige spielt Kontrabass und Synthesizer bei KUF. „Dabei ist uns wichtig, den Fokus vom Individuum wegzulenken und als Kollektiv wahrgenommen zu werden. Die Klangwelt soll im Vordergrund stehen“, ergänzt Bandkollege Tom Schneider (28, Piano/Sampler). „Die Visuals sind dabei ein wichtiger Aspekt. Sie komplementieren das Auditive und tragen zum Gesamterlebnis bei.“

Hendrik Havekost (28, Schlagzeug, Electronics) ist der Dritte im Bunde. Gemeinsam generieren sie elektronische Tanzmusik „in Handarbeit“ an ihren Instrumenten. Das Spektrum reicht dabei von Ambience über Trip Hop bis hin zu clubtauglichem Minimal und House.

Passt das noch zum Thema Jazz und Klassik? „Was uns mit dem Jazz verbindet, ist die freie Wiedergabeform“, erläutert Havekost. „Unsere Tracks sind nicht durchkomponiert. Es gibt einen Boden, beispielsweise einen Beat oder festgelegte Samples, die für einen bestimmten Track verwendet werden. Was aber letztlich daraus entsteht, wie sich der Track entwickelt, ist frei improvisiert. So können wir immer ganz spontan aufs Publikum eingehen, flexibler als jeder DJ.“

Improvisieren können die drei studierten Jazzmusiker gut miteinander. Link und Schneider jammen bereits seit ihrer Tübinger Jugendzeit gemeinsam. Auch die Klangwelt im Schlachthaus ließ den musikalischen Hintergrund immer wieder erahnen: Hier und da gab es kurze Ausflüge in die Atonalität, ein paar Takte Walking Bass oder pointierte Breaks am Schlagzeug, die jeden Drum Computer abhängen.

Das Publikum war hin und weg: „Megawahnsinn. Ganz spezieller Sound. Habe ich so noch nie gehört“, schwärmte zum Beispiel Samuel (24). Wer KUF am Samstag verpasst hat, muss nicht lange auf die nächste Gelegenheit in der Region warten: Am 14. November treten KUF in der Zelle in Reutlingen auf.br

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Polizei ermittelt wegen Verdacht auf Brandstiftung In der Tübinger Bismarckstraße brannten zwei Autos
Kommentar zur US-Missbrauchsstudie Blick in Abgründe
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular