Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Handel

Online-Boom führt zu Zwei-Klassengesellschaft

Große Geschäfte verdienen im Internet, kleinere leiden unter der Konkurrenz. 50.000 Läden sind bedroht.

20.09.2017
  • DPA

Düsseldorf. Der deutsche Einzelhandel wird immer mehr zur Zweiklassengesellschaft. Bei den meisten größeren Handelsketten klingeln dank der guten Konsumstimmung in Deutschland derzeit die Kassen. An vielen kleinen Fachhändlern geht die Kauflust der Bundesbürger dagegen spurlos vorbei. Sie leiden massiv unter der wachsenden Konkurrenz des Online-Handels.

„Die Schere zwischen Groß und Klein geht im Einzelhandel immer weiter auseinander“, fasste HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth das Ergebnis einer aktuellen Branchenumfrage des Handelsverbandes zusammen. Der Einzelhandel befinde sich in einem „massiven Strukturwandel“, wie er in kaum einer anderen Branche zu beobachten sei. Nach einer Prognose des Handelsverbandes Deutschland (HDE) dürften rund 50.000 Läden zwischen 2015 und 2020 vom Markt verschwinden. Wichtigster Auslöser dafür ist Genth zufolge das Internet.

Dabei laufen die Geschäfte im deutschen Einzelhandel in diesem Jahr dank steigender Einkommen vieler Menschen und einer Rekord-Erwerbstätigkeit eigentlich bislang besser als erwartet. Der HDE erhöhte sogar seine Wachstumsprognose für das Gesamtjahr. Er rechnet nun für 2017 mit einem Einzelhandels-Umsatz von 501 Mrd. EUR – ein Plus von 3 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der Boom des Online-Handels ist nach wie vor der größte Wachstumstreiber in der Branche. Die Umsätze im Internet dürften nach HDE-Schätzungen in diesem Jahr erneut um rund 10 Prozent auf 48,7 Mrd. EUR wachsen. Große Handelsketten vom Schuhhändler Deichmann über den Modeanbieter H&M bis zu den Elektronikketten Media Markt und Saturn haben daraus längst die Konsequenzen gezogen und haben Millionen in den Ausbau ihrer Internetpräsenz gesteckt.

Kleinere Fachhändler können da oft nicht mithalten. Oft fehlen selbst grundlegende Voraussetzungen für ein konkurrenzfähiges Online-Angebot wie etwa ein modernes Warenwirtschaftssystem.

„Weniger investitionsstarke Betriebe fühlen sich vom Wachstumstrend abgehängt, während große Unternehmen vom Boom des E-Commerce profitieren“, beschreibt Genth die Lage. Besonders der Modehandel leidet unter der Konkurrenz von Amazon, Zalando und Co.. In der HDE-Umfrage klagten fast die Hälfte der Textilhändler über schlechtere Geschäfte. dpa

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.09.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular