Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Erste Niederlage für Ludwigsburg

Oldenburg siegt trotz Anreisestress

Aus dem Land konnte in der Bundesliga nur Crailsheim einen Sieg feiern. Die Merlins schlugen Ulm 99:90. Ludwigsburg und Tübingen verlieren.

19.10.2015
  • SEB

Ludwigsburg Jetzt hat es in der Basketball-Bundesliga auch Ludwigsburg erwischt. Beim 82:88 im Heimspiel gegen die EWE Baskets Oldenburg kassierten die MHP Riesen die erste Niederlage der Saison. Dabei hatten die Gäste eine anstrengende Anreise hinter sich. Da der Flug von Hannover nach Stuttgart erst verschoben und dann ersatzlos gestrichen wurde, mussten die Gäste mit Taxis anreisen und erreichten Ludwigsburg erst um 4 Uhr morgens. Von fehlender Nachtruhe war im Spiel wenig zu sehen. Mit 13:0 dominierte das Team von Coach Mladen Drijencic die Anfangsphase. Doch Ludwigsburg kämpfte sich zurück und ging mit einer 64:57-Führung ins letzte Viertel. Den Schlussabschnitt gewannen jedoch die Baskets mit 31:18 und belohnten sich damit für die strapaziöse Anreise.

Die Walter Tigers Tübingen kassierten die dritten Niederlage in Folge - und die fiel mit 64:92 bei den Skyliners Frankfurt deftig aus. Bei den Raubkatzen lief das gesamte Spiel über wenig zusammen, vor allem im zweiten Viertel, als sie einen 0:13-Lauf kassierten. Die Frankfurter hingegen überzeugten mit einem starken Auftritt, einer geschlossenen Mannschaftsleistung und spielten sich zwischenzeitlich in einen Rausch, dem Tübingen nichts entgegenzusetzen hatte.

Im schwäbischen Derby verlor Ratiopharm Ulm bei den Crailsheim Merlins mit 90:99. Die Gastgeber hatten unter der Woche Adam Chubb und Shyron Ely verpflichtet, beide Neuzugänge fügten sich gut ein. "Das sind zwei gute Basketballer, die uns in der jetzigen Situation helfen", sagte Merlins-Trainer Ingo Enskat. So erzielte Center Chubb acht seiner insgesamt 15 Punkte im letzten Viertel und war damit einer der Sieggaranten. Zudem glänzten die Merlins mit einer starken Trefferquote aus der Distanz (zwölf Treffer aus 22 Versuchen; 55 Prozent). Die Gäste hingegen trafen aus der Distanz gar nichts und blieben bei mageren 22 Prozent Trefferquote.

Oldenburg siegt trotz Anreisestress
Oldenburgs Trainer Mladen Drijencic hatte eine beschwerliche Anreise hinter sich. Foto: Eibner

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

19.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular