OB-Wahl: Ohrfeige für die SPD-Pfadfinder

Stadtrat Thomas Keck will ein Mitgliedervotum

Von Thomas de Marco

Das Rennen um die Nachfolge von OB Barbara Bosch wird immer bizarrer: Eine Woche, bevor die Findungskommission der Reutlinger SPD ihren Kandidaten bekanntgeben wollte, hat Stadtrat Thomas Keck vergangenen Freitag in einem Brief an die Kommission und an Mitglieder der Gemeinderatsfraktion seine eigenen Ambitionen erneut angemeldet. Und zudem erklärt, er würde sich gerne einem Mitgliedervotum stellen. Derweil mussten die Grünen ihre Entscheidung vertagen

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.