Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Fußball

Özcan nach Özil-Rücktritt: «Fußball muss wieder verbinden»

Fußball-Profi Berkay Özcan hat Mesut Özil nach dessen Rücktritt aus der Nationalmannschaft als sportliches «Vorbild» bezeichnet und gefordert, dass der Sport verbinden müsse.

23.07.2018

Von dpa

Berkay Özcan vom VfB Stuttgart ist zu sehen. Foto: Jan-Philipp Strobel/Archiv dpa

Stuttgart. «Was für eine Nationalmannschaftskarriere! Du bist immer noch für viele von uns ein großes Vorbild, wie man es mit ausländischen Wurzeln von ganz unten nach ganz oben schaffen kann», schrieb der Mittelfeldspieler des VfB Stuttgart bei Instagram. «Ganz egal, ob man nun für Deutschland oder das Land seiner Eltern oder Großeltern spielt - Fußball muss wieder verbinden und nicht teilen - dafür steht unser Sport! Lasst uns das niemals vergessen».

Daneben stellte der 20-Jährige ein Foto, das ihn gemeinsam mit Özil zeigt. Özil (29) war am Sonntag als Konsequenz aus der Affäre um seine Fotos mit dem umstrittenen türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan aus der Nationalmannschaft zurückgetreten.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Juli 2018, 13:15 Uhr
Aktualisiert:
23. Juli 2018, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. Juli 2018, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+