Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Einsatz gegen Spielwitz 2:2

Oberligist SSV Reutlingen holt im Derby vor 1800 Zuschauern gegen den SSV Ulm zwei Mal einen Rückstand auf

1800 Zuschauer im Reutlinger Kreuzeichestadion haben das Fußball-Oberliga-Derby zwischen dem SSV Reutlingen und dem SSV Ulm gesehen. 2:2 (1:1) endete die Partie. Ulms Trainer ärgerte sich nicht nur über den Punkt sondern auch den verpassten Fernsehabend.

18.10.2015
  • Wolfgang Gattiker

Reutlingen. Die Ulmer gjngen in der 16. Minute durch ein Eigentor von Gomis in Führung, als Dennis Werner sich gut durchgesetzt hatte. Betz hatte vorher gegen Golinski gerettet, aber dann war es Seemann, der Marc Golinski schickte, der eiskalt in der 25. Minute einschoss. Ulm war spielerisch besser, der SSV setzte Einsatz, Willen und Kampf dagegen, aber auch manch gute Kombination. Der SSV hatte Glück, dass es nach einer Gomis-Attacke keinen Elfmeter gab.

Dann kam bei Reutlingen Daniel Schachtschneider zu einer Chance – der Ball strich haarscharf am Tor vorbei. „Wenn ich den reinmache, gewinnen wir“, sagte Schachtschneider. Ulm aber setzte einen Konter über den schnellen Dennis Werner (68.), der allen davonlief und sicher verwandelte. Doch der SSV kam wieder zurück: Nach Schachtschneiders Pass traf Marc Golinski mit seinem siebten Saisontor (84.). SSV-Kapitän Guiseppe Ricciardi sagte: „Das war ein Punkt für die Moral, wir lagen zweimal im Rückstand, holten auf – das spricht für uns, es war ein gewonnener Punkt.“ Ulms Coach Stephan Baierl sagte: „Wir wussten, dass es der SSV mit Kontern versucht. Dann kassieren wir solche Tore, das ist ärgerlich.“ Und auch ärgerlich: „Ich sitze normal um die Zeit mit meiner Frau auf dem Sofa und schaue ‚Tatort‘ – das geht wegen des blöden Termins nicht…“

SSV Reutlingen: Hamrol; Schiffel, Haas, Gomis, Wiesner, Eiberger (78.Bennardo), Gleißner (54. Maier), Ricciardi, Golinski, Seemann (83. Galic), Ubabuike (59. Schachtschneider).

Oberligist SSV Reutlingen holt im Derby vor 1800 Zuschauern gegen den SSV Ulm zwei Mal einen
Und der Torwart auf der Lauer: Reutlingens Torhüter Matthias Hamrol behält in dieser Szene den Überblick und schnappt sich den Ball vor dem Ulmer Dennis Werner (links). Bild: Grundler

Relativ ruhig blieb es diesmal beim Derby, nach letzten Informationen kam es auch zu keinen Ausschreitungen. 350 Ulmer waren da, Reutlingens Ultras von der „Szene E“ waren zwar im Block III, unterstützten den SSV stimmlich aber nicht: „Wir sind unerwünscht“, schrieben sie in ihrem Informationsblatt. Reutlingens Trainer Georgi Donkov sprach nach dem 2:2 von einem „Punkt für die Moral“: „Wir haben gut gefightet,die Führung zweimal aufgeholt. Ich bin froh, nun wieder mehr Alternativen zu haben.“

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Fußball-Verbandsliga Fußbruch bei Magnus Haas
Fußball-Landesliga Den Stecker gezogen
Fußball-Bezirksliga|Spiel des Tages Bogenlampe über den Torwart
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular