Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Niemand brauchte einen Aufpasser
Jörn Schlönvoigt mit Hanna Weig. Foto: Ferdinando Iannone
Musical

Niemand brauchte einen Aufpasser

Großes Schaulaufen der Prominenz vor der „Bodyguard“-Premiere.

29.09.2017
  • CAROLINE HOLOWIECKI

Stuttgart. Diese Show wollten viele Promis sehen. Am Donnerstagabend hat „Bodyguard“ in Stuttgart Premiere gefeiert, und eine Stunde lang flanierten etliche Stars und Sternchen über den roten Teppich ins Stage Palladium Theater. Immerhin, so die Schauspielerin Collien Ulmen-Fernandes, sei es „kongenial“ gewesen, den Filmhit als Musical umzusetzen. Wie Moderator Jochen Bendel outete sie sich als echter Whitney-Houston-Fan. Sie habe sie einmal live gesehen, „und es war die krasseste Stimme, die ich je gehört habe“.

Einen echten Bodyguard hatte in Stuttgart niemand dabei. „Ich habe ja Ellenbogen“, sagte das Model Giulia Siegel augenzwinkernd. Auch Schauspielerin Natalia Wörner kam ohne ihren Lebensgefährten Justizminister Heiko Maas – quasi den „Bundes-Bodyguard“ – und dafür an der Seite von Kollege Walter Sittler.

Dabei gibt es durchaus Momente, in denen auch deutsche Promis auf Schutz angewiesen sind. Die Turnerin Magdalena Brzeska, sexy im schwarzen Minirock, erzählte auf dem roten Teppich, dass sie in der Vergangenheit schon mal einen Drohbrief erhalten habe.

Einen Aufpasser braucht Travestie-Wuchtbrumme Fräulein Wommy Wonder wohl nicht. Im goldenen Glitzerdress und mit stolzen 2,42 Meter von der Highheels-Sohle bis zur Perückenspitze war sie eine respekteinflößende Erscheinung. „Ich habe um einen Platz an der Seite gebeten“, sagte sie grinsend in Bezug auf ihre Größe.

Auch die Stuttgarter Fernsehermittler Astrid Fünderich und Peter Ketnath (SOKO Stuttgart) sowie Richy Müller (Tatort) mischten sich unters Volk. Letzterer hat sogar einen besonderen Bezug zu „Bodyguard“. „Ich habe damals mitsynchronisiert“, verriet der Schauspieler, der in Blümchenhemd und Sneakers kam. Den blonden Stalker aus dem Film, den habe er gesprochen.

GZSZ-Darsteller Jörn Schlönvoigt kam in Begleitung seiner schwangeren Freundin Hanna Weig. Die trug ihre 28-Wochen-Glitzerkugel vor sich her und knuffte den Kindsvater in die Seite: „Er ist heute mein Bodyguard.“ Caroline Holowiecki

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.09.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular