Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kulturaustausch

Nicht kommerziell, mit eigenem Geschirr und alles in Weiß

Mit einem White Lunch wollen zwei Städtepartnerschaftsvereine den Kontakt zwischen Deutschen und Migranten fördern.

14.09.2018

Von Philipp Koebnik

Die Grundidee entstand wahrscheinlich vor 30 Jahren in Frankreich: Ein Dîner en blanc oder ein White Lunch ist ein unkommerzielles Event mit geringem Aufwand, weil alle Teilnehmenden etwas beitragen. Es handelt sich um ein organisiertes Massenpicknick, meist an prominenten städtischen Plätzen. Wer mitmachen will, muss etwas zu essen und zu trinken mitbringen – und komplett in weißer Kleidung ers...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
14. September 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
14. September 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. September 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+