Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Neuer Mössinger Bergrutsch von oben und unten
/

Die ersten Häuser der Landhaussiedlung hat der Erdrutsch erreicht.

In Öschingen bedoht ein Erdrutsch die Landhaussiedlung.

In Öschingen bedoht ein Erdrutsch die Landhaussiedlung.

In Öschingen bedoht ein Erdrutsch die Landhaussiedlung.

Der Hang oberhalb der Landhaussiedlung in Öschingen ist abgerutscht.

In Öschingen bedoht ein Erdrutsch die Landhaussiedlung.

Wegen der abrutschenden Erdmassen am Dachslochberg mussten die Bewohner der Öschinger Landhaus-Siedlung ihre Häuser am Sonntagabend verlassen. Einige kamen bei Bekannten unter, andere in Pensionen.

Wegen der abrutschenden Erdmassen am Dachslochberg mussten die Bewohner der Öschinger Landhaus-Siedlung ihre Häuser am Sonntagabend verlassen. Einige kamen bei Bekannten unter, andere in Pensionen.

Im Feuerwehrhaus sorgten DRK und Feuerwehr in der Sonntagnacht für die erste Versorgung der Menschen aus der evakuierten Landhaussiedlung. Mössingens Oberbürgermeister Michael Bulander klärte sie über den Ernst der Lage auf.

Der Bergrutsch an der Südwestecke des Farrenberg hat sich vergrößert, im Hintergrund Mössingen

Erdrutsch beim Wasserschlössle, im Hintergrund der Kornbühl.

Bergrutsch

Als Folge der starken Regenfälle ist in der Nacht zum Sonntag bei Mössingen wieder ein Stück der Schwäbischen Alb abgebrochen.

Als Folge der starken Regenfälle ist in der Nacht zum Sonntag bei Mössingen wieder ein Stück der Schwäbischen Alb abgebrochen.

Als Folge der starken Regenfälle ist in der Nacht zum Sonntag bei Mössingen wieder ein Stück der Schwäbischen Alb abgebrochen.

Als Folge der starken Regenfälle ist in der Nacht zum Sonntag bei Mössingen wieder ein Stück der Schwäbischen Alb abgebrochen.

Als Folge der starken Regenfälle ist in der Nacht zum Sonntag bei Mössingen wieder ein Stück der Schwäbischen Alb abgebrochen.

Als Folge der starken Regenfälle ist in der Nacht zum Sonntag bei Mössingen wieder ein Stück der Schwäbischen Alb abgebrochen.

Als Folge der starken Regenfälle ist in der Nacht zum Sonntag bei Mössingen wieder ein Stück der Schwäbischen Alb abgebrochen.

Als Folge der starken Regenfälle ist in der Nacht zum Sonntag bei Mössingen wieder ein Stück der Schwäbischen Alb abgebrochen.

Als Folge der starken Regenfälle ist in der Nacht zum Sonntag bei Mössingen wieder ein Stück der Schwäbischen Alb abgebrochen.

Als Folge der starken Regenfälle ist in der Nacht zum Sonntag bei Mössingen wieder ein Stück der Schwäbischen Alb abgebrochen.

zum Artikel
  • EMail
  • Facebook
  • Twitter