Bühl

Neuer Dorf-Treff in Bühl

Ein Verein will das soziale Miteinander in Bühl fördern.

10.07.2024

Von ST

Der Verein Forum Bühl engagiert sich für das soziale Miteinander in Bühl. Neben der ambulanten Pflege-Wohngemeinschaft und dem Bürgerauto startet am kommenden Sonntag, 14. Juli, nun ein Dorf-Treff. Das Vorhaben wird durch die Sozialraumbeauftragte der Stadt Tübingen unterstützt. Zum Auftakt sind Bühler Bürgerinnen und Bürger eingeladen, von 14 bis 17 Uhr beim Spielplatz neben der Grundschule in Bühl vorbeizuschauen. „Es gibt Kaffee und Kuchen, Kaltgetränke und Knabbereien und vieles mehr“, versprechen die Veranstalter. „Miteinander ins Gespräch kommen, Sitz- und Schwätz-Möglichkeiten, Spiel und Spaß und andere Aktivitäten ermöglichen für Alt und Jung Kontakt- und Gemeinschaftserfahrungen.“

Jeder kann sich einbringen

Zusätzlich gibt es auch noch die Gelegenheit, „Wünsche und Vorschläge zu äußern, was künftig in der Angebotspalette des Dorf-Treffs Bühl stattfinden könnte“. Dem Forum-Team „ist es wichtig, dass Menschen in Bühl die Möglichkeit haben, auf einfache Art und Weise zusammenzukommen“.

Jeder könne sich dabei einbringen mit dem, was ihm Freude mache. Dabei möchte das Team zusammen mit den vorhandenen Vereinen und Institutionen in Bühl den Menschen ein ansprechendes Programm anbieten. Mitmachen und mitgestalten seien das Motto für alle Interessierten Menschen in Bühl. Ab September soll es dann regelmäßig ein mal im Monat einen Treff im katholischen Gemeindesaal geben.

Zum Artikel

Erstellt:
10.07.2024, 19:32 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 39sec
zuletzt aktualisiert: 10.07.2024, 19:32 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
    
Faceboook      Instagram      Twitter      Facebook Sport
Newsletter Recht und Unrecht
Sie interessieren sich für Berichte aus den Gerichten, für die Arbeit der Ermittler und dafür, was erlaubt und was verboten ist? Dann abonnieren Sie gratis unseren Newsletter Recht und Unrecht!