Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Straße frei für Radler

Neue Verkehrsführung auf der Blauen Brücke

Die Blaue Brücke wird zur Tempo-30-Zone, in der Radfahrer auch auf der Straße fahren dürfen und nicht mehr wie bisher den Gehweg benutzen müssen. Die neue Verkehrsführung beschloss der Planungsausschuss des Gemeinderats am Montag.

21.10.2015
  • slo

Tübingen. Zur Zeit ist es ziemlich eng auf der Blauen Brücke, weil ein Bauzaun einen Teil der Straße beansprucht. Doch sobald der Zaun weg ist, wird die Straße umgestaltet und zur Tempo-30-Zone erklärt – vor allem, um Radfahrern entgegenzukommen.

Die müssen sich bisher den Gehweg entlang des Kinos, des Blauen Turms und auf der Brücke mit den Fußgängern teilen. Künftig sollen sie auch auf der Straße fahren dürfen. Dazu werden teilweise so genannte Schutzstreifen für Radfahrer aufgezeichnet. Einer beginnt in der Friedrichstraße bei Sport Räpple und führt bis zum neuen Hotel. Fortgesetzt wird er dann zwischen den Abbiegespuren auf der Brücke. An deren Ende sollen die Radler über die Fußgängerfurt nach links in Richtung Güterbahnhof-Areal fahren. Aber auch der Gehweg gegenüber vom Hotel darf weiterhin beradelt werden.

Die Fußgänger-Ampel vor dem Blauen Turm wird ein Stück Richtung stadteinwärts versetzt und befindet sich dann direkt hinter der Einmündung der Bismarckstraße. Die Straßenseite wechseln können Radfahrer künftig auch mitten auf der Brücke: Eine neue Mittelinsel wird so angelegt, dass es Lücken gibt. Eine für Autofahrer zum Wenden, eine für Radfahrer, um von der Hotelseite auf den Gehweg beim Blauen Turm zu wechseln.

Auch für Autofahrer gibt es eine Erleichterung: Für sie wird die Abbiegespur auf der Friedrichstraße zur Bismarckstraße verbreitert, so dass genug Platz ist, damit Linksabbieger nicht den gesamten Verkehr aufhalten.

Was allerdings nicht unterzubringen ist, ist eine Haltebucht für einen Bus vor dem Hotel. Die Hotel-Anfahrt wird für Busse ohnehin etwas kompliziert: Fahren sie von der B 28 aus über die Blaue Brücke ein, müssen sie zum Europaplatz weiterfahren, dort wenden und über die Poststraße zurück zum Hotel fahren, wo sie halten.

Die neue Verkehrsführung ist zunächst für fünf Jahre geplant. Bis dahin ist das Güterbahnhofs-Areal bebaut und mehr Menschen werden mit dem Rad und zu Fuß dort unterwegs sein. „Wir werden sehen, was wir dann machen müssen“, sagte Baubürgermeister Cord Soehlke am Montag im Ausschuss.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular