Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Bildung

Neue Regeln für die Privatschulen

Ministerium und Verband einigen sich auf Schulgeld-Modelle und Ermäßigungen für Geschwister.

14.04.2018
  • AXEL HABERMEHL

Stuttgart. Wenn mehrere Kinder einer Familie dieselbe Privatschule besuchen, sollen sie von Ermäßigungen beim Schulgeld profitieren. Das hat das Kultusministerium von Susanne Eisenmann (CDU) mit dem Verband „Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen“ (AGFS) vereinbart, wie Eisenmann dem Abgeordneten Stefan Fulst-Blei (SPD) mitteilt.

In einem Brief an den SPD-Bildungspolitiker schreibt die Ministerin, es bestehe „Einvernehmen mit der AGFS, dass die Schule in freier Trägerschaft beim Besuch mehrerer Kinder einer Familie ab dem zweiten Kind grundsätzlich eine Geschwisterregelung zu gewähren hat“. Die konkrete Ausgestaltung sei aber „abhängig vom Einzelfall und obliegt der jeweiligen Schule“.

Auch die Frage der grundsätzlichen Schulgeldgestaltung habe man „erörtert“ und sich auf Modelle geeinigt, um dem „Sonderungsverbot“ zu genügen. Damit ist gemeint, dass öffentlich geförderte Privatschulen nicht Kinder von Geringverdienern ausschließen dürfen, indem sie ein hohes Schulgeld verlangen.

Dazu haben Ministerium und AGFS laut Eisenmann fünf Möglichkeiten vereinbart. Unter anderem sind fixe oder gestaffelte Schulgelder bis 160 Euro vorgesehen, aber auch Staffelungen und fortschreitende Senkungen der Gebühren für Eltern mit geringem Familien-Nettoeinkommen.

Der Landtag hat im Herbst 2017 das Privatschulgesetz geändert, nun geht es um die Umsetzung. „Wir freuen uns, dass auch Vorschläge der SPD berücksichtigt wurden“, sagte Fulst-Blei.

Mehr als 100 000 Kinder im Land besuchen eine Privatschule, etwa eine Waldorfschule, das entspricht gut zehn Prozent der gesamten Schülerschaft. Die Zahl der Privatschulen und ihrer Schüler steigt seit Jahren an. hab

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.04.2018, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular