Region

Neue Bitcoin-Betrugsmasche – Mann um sechsstelligen Wert betrogen

Mit einer neuen Betrugsmasche ist ein Mann im Gebiet des Polizeipräsidiums Reutlingen in den vergangenen Tagen von Kriminellen um einen sechsstelligen Betrag gebracht worden.

09.09.2022

Von ST

Symbolbild: ©Heiko Küverling - stock.adobe.com

Symbolbild: ©Heiko Küverling - stock.adobe.com

Der 60-Jährige hatte ab Mitte des laufenden Jahres Geld bei einer seriösen Handelsplattform in Bitcoins angelegt und sukzessive sein Erspartes eingezahlt. Nach Angaben der Polizei meldete sich Anfang der Woche ein Anrufer bei dem Mann und gab sich als Mitarbeiter der Handelsplattform aus. Der Betrüger gaukelte vor, dass der Support-Vertrag auslaufen würde und erneuert werden müsse. So sei außerdem eine höhere Rendite möglich. Der Kriminelle äußerte weiter, dass hierzu jedoch ein kurzzeitiger Transfer des Guthabens auf eine andere, angeblich zum selben Trading-Unternehmen gehörende Plattform nötig sei. Der 60-Jährige schenkte dem Täter Glauben und gewährte diesem einen sogenannten Fremdzugriff auf seinen Computer. In der Folge wurden mehrere Bitcoin-Transfers von sechsstelligem Wert auf eine nach derzeitigem Kenntnisstand wohl betrügerische Handelsplattform ausgeführt. Zu der versprochenen Rückbuchung auf das ursprüngliche Bitcoin-Konto des Geschädigten kam es nicht. Wie die Täter von der Bitcoin-Anlage erfahren haben oder an die Rufnummer und Daten des Mannes gelangt waren, ist derzeit noch Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Kriminalpolizeidirektion Esslingen.

Zum Artikel

Erstellt:
09.09.2022, 12:23 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 32sec
zuletzt aktualisiert: 09.09.2022, 12:23 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App