Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bad Wildbad

Nervenkitzel über den Wipfeln: Neue Hängebrücke

Der Kurort Bad Wildbad (Kreis Calw) ist um eine Attraktion reicher: Unweit des Baumwipfelpfades können Mutige nun auch von einer neuen Fußgänger-Hängebrücke in schwindelnder Höhe den Nordschwarzwald entdecken.

22.07.2018

Von dpa/lsw

Besucher gehen unweit des Baumwipfelpfades über eine neue Fußgänger-Hängebrücke. Foto: Christoph Schmidt dpa/lsw

Bad Wildbad. Die Brücke spannt sich 380 Meter über das Tal Bärenklinge und hängt bis zu 60 Meter über dem Grund. Sie verbindet den Sommerberg mit dem Baumwipfelpfad und verspricht Familienvergnügen und «pures Adrenalin». Nachdem am Freitag Politiker schon die ersten Schritte auf der leicht schwankenden «Wild Line» wagten, darf von diesem Wochenende an das breite Publikum den Nervenkitzel suchen. Der ist allerdings nicht kostenlos: 9 Euro muss man für das Einzelticket berappen.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Juli 2018, 12:03 Uhr
Aktualisiert:
22. Juli 2018, 09:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. Juli 2018, 09:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+