Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Flüchtlingskrise: Besuch im Lagezentrum der Bundeswehr in Stuttgart

"Natürlich ist noch Luft nach oben"

Wie viele Hilfsorganisationen ist auch die Bundeswehr in der Flüchtlingskrise voll im Einsatz. Im Lagezentrum in der ehemaligen Funker-Kaserne in Stuttgart herrscht Zuversicht, die Probleme lösen zu können.

09.10.2015
  • ANDREAS BÖHME

Stuttgart Wer im Lagezentrum der Bundeswehr den Ausspruch von Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Flüchtlingskrise - "Wir schaffen das" - in eine Frage umformuliert, bekommt militärisch knappe Antworten, die aber einen Tenor haben: "Ja", "Ja, natürlich" und "Na klar". Rund um die Uhr gehen beim Landeskommando in der ehemaligen Stuttgarter Funker-Kaserne Unterstützungsgesuche aus dem ganzen Südwesten ein und werden binnen Stunden bewältigt.

Die Hilfe erstreckt sich vom Stellen von Personal zum Ausladen von Lastern über den Aufbau von Duschzelten bis hin zur Einrichtung ganzer Unterkünfte. Für Oberst Christian Walkling eine Selbstverständlichkeit. Bis zu 200 Soldaten sind täglich im Einsatz, im Wesentlichen stammen sie aus der Deutsch-Französischen Brigade. Walkling kennt sich aus mit nicht-militärischen Operationen: Schon bei der ICE-Katastrophe 1998 in Eschede war er dabei. Die Bilder der vielen Toten hat er nicht vergessen. Jetzt kümmert er sich um die Lebenden: Als Chef des Landeskommandos befehligt er mehr als 14 000 Soldaten und, zunehmend, ein Kontingent von 1000 vertraglich gebundenen Reservisten. Die kehren immer wieder freiwillig zur Bundeswehr zurück - pensionierte Soldaten ebenso wie Menschen mitten aus dem Berufsleben.

Thomas Diehl etwa, Professor an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg. Sonst doziert er vor angehenden Lehrern, nun schreibt er Einsatzpläne, über die Kommandant Walkling hernach entscheidet. Oder Heinz Dieter Miess, selbstständiger IT-Experte im Rang eines Oberstleutnants. Er bearbeitet die knapp zwei Dutzend täglichen Hilfsersuche.

Alle Reservisten sind freiwillig dabei, "die sind Willens und in der Lage", lobt Walkling. Auch finanziell stehe es gut: Fehlt Gerät, wird zugekauft, fehlt ein Auto, wird es gemietet. Bleibt es bei diesen Ressourcen, "lässt sich dieser Einsatz über Monate hinweg bis weit hinein ins Jahr 2016 halten", sagt Walking. Und auch wenn dafür Veranstaltungen, Übungen und Ausbildungen gestrichen werden und es schwieriger wird, den Einsatz mit Freizeit auszugleichen, ist er zuversichtlich: "Natürlich ist noch Luft nach oben."

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular